Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Projects Abroad organisiert eine Aufräumaktion am Strand in Panadura, Sri Lanka

Projects Abroad Freiwillige in Sri Lanka unterstützten für einen Tag dabei, die tollen Küsten des Landes von Müll zu befreien und wurden Teil des ‚National Coastal Cleaning Programme‘ Inspiriert durch den internationalen “Coastal Clean-up Day” am 19. September, hat das Projects Abroad Team in Sri Lanka zusammen mit 27 Freiwilligen am 24. September den Strand von Panadura, 25 Kilometer südlich von Colombo, gesäubert. Die Aktion wurde in Verbindung mit dem „Sri Lanka´s National Coastal Cleaning Programme“ organisiert, welches durch den Präsidenten Maithripala Sirisena ins Leben gerufen wurde. Dieses Programm wird durch die „Sri Lanka’s Marine Environment Protection Authority“ unter dem Thema “sayura rakimu api surekemu“ (Rette den Ozean zu unserem Schutz) promotet.

Freiwillige aus den Projekten Sozialarbeit, Unterrichten und Medizin von Galle bis Colombo waren eingeladen an der morgendlichen Aufräumaktion teilzunehmen. Die Freiwilligen sammelten Müll von dem schönen langen Sandstrand. Sie sortierten den Müll nach Papier, Plastik, Metall und Textilien zum Recyceln. Die Freiwilligen und die Mitarbeiter sammelten insgesamt ein Dutzend Säcke mit Abfall. Außerdem beseitigten sie kaputte Fischernetze und retteten damit einige gefangene Meeresschildkröten. Die Aktion sollte nicht nur zeigen, dass die Freiwilligen aktiv werden, sondern sollte auch dazu genutzt werden die einheimische Bevölkerung zu animieren sich am Naturschutz zu beteiligen.

Das „National Coastal Cleaning Programme“ verfolgt dabei zwei Ziele. Zum einen soll das Programm vermehrt Daten zur Küstenverschmutzung einbringen, zum anderen soll das Verhältnis der Sri Lankanischen Bevölkerung zu einer derartigen Umweltverschmutzung sensibilisiert werden. Der Projekt Koordinator Aruni Jayawardane, der dabei geholfen hat das Projekt zu organisieren, erklärt: „Die Freiwilligen hatten die Aufgabe so viel Abfall wie möglich aufzusammeln. Jeder Freiwillige bekam noch einen extra Müllbeutel und ein extra Paar Handschuhe mit denen sie Einheimische motivieren sollten bei der Aufräumaktion mitzuhelfen. Die Freiwilligen sollten das Gefühl bekommen für beide Ziele des Programms etwas beizutragen.“ Letztlich haben sie erfolgreich mit einigen Einheimischen zusammengearbeitet.

Projects Abroad Freiwillige in Sri Lanka unterstützten für einen Tag dabei, die tollen Küsten des Landes von Müll zu befreien und wurden Teil des ‚National Coastal Cleaning Programme‘Dies war nicht die einzige Aufräumaktion von Projects Abroad in der Kalutara Region. Jeden Sommer nehmen Teilnehmer unserer Schulferien-Specials an solchen Aufräumaktionen in der Region teil. Wie unsere Koordinatorin Ligaya Basalo erzählt „wollen wir, dass jeder Freiwillige mit Projects Abroad Sri Lanka ein Gefühl der Verantwortung bekommt, um das wunderschöne Ökosystem des Landes zu schützen. Obwohl wir kein Naturschutz-Projekt in Sri Lanka anbieten, haben die Freiwilligen dennoch die Möglichkeit durch solche Aktionen einen Beitrag zur Umwelt zu leisten. Alle Freiwilligen sollten stolz sein positives geleistet zu haben und sollten inspiriert sein das ökologische Bewusstsein auch mit nach Hause zu nehmen.“

Bei einem Inselstaat, der so stark abhängig von seinen wunderschönen Meereslandschaften ist, ist Projects Abroad stolz die „Marine Environment Protection Authority’s“ zu unterstützen und die Küsten Sri Lankas zu schützen.

Als Teil des internationalen “Coastal Clean-up Day” am 19. September, hat Projects Abroad ähnliche Aktivitäten in einer Vielzahl von anderen Länder, wie Beispielsweise Samoa und Ecuador durchgeführt, während wir das ganze Jahr über in Thailand, Kambodscha, Mexiko und den Fidschi-Inseln gegen Meeresverschmutzung kämpfen. Wir sind stolz die Meeresökologie, in vielen Gesellschaften in denen wir arbeiten, stetig zu verbessern und zu schützen.

Wie auch du in Sri Lanka unterstützen kannst, erfährst du hier.

Mehr Aktuelles

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Sommer mal anders: Als Volunteer ins Ausland
Nach oben ▲