Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Freiwilliger arbeitet mit ghanaischen Scheidern zusammen und gründet Modelabel

Ein Model trägt Akwan2Fo Kleidung, gegründet von einem holländischen Freiwilligen

Als William Wubben als Freiwilliger mit Projects Abroad im Fußball – Projekt in Ghana arbeitete, hat er sicherlich niemals damit gerechnet, dass er fünf Jahre später, aufgrund seiner gesammelten Erfahrungen vor Ort, ein erfolgreiches Fashionlabel leiten würde.

“Ich habe mich spontan für Ghana als Zielland entschieden und es war die beste Entscheidung meines Lebens.“, sagt William. Seit seiner ersten Reise nach Ghana war er viele weitere Male dort und hat sogar 6 Monate lang in dem kleinen Dorf Akonfundi gelebt.

Es war die warme und freundliche Art der Menschen in Ghana, die William dazu inspiriert hat, sein Modelabel zu gründen. „Als ich mir während der Schule die Trends genauer angesehen habe, ist mir aufgefallen, dass Afrikanische Drucke immer beliebter in Europa werden. Ich habe mich dazu entschlossen diesen Trend mit den Ghanaischen Schneidern aus dem Dorf zu verbinden und ein Afrikanisches Fashionlabel zu gründen.“ Und so entstand der Online – Shop Akwan2fo Fashion

Mode mit gesellschaftlicher Verantwortung

Victoria Oduro, eine Schneiderin in Ghana stellt Kleidungsstücke lokal her für den Europäischen und den US Markt.

Williams Label Akwan2fo Fashion wurde offiziell im Juni letzten Jahres gegründet. Alle Kleidungsstücke sind in den Niederlanden designt und von Schneidern in Ghana hergestellt. Dies bildet eine Beziehung, die es beiden Seiten erlaubt, miteinander zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. Um Transparenz zu schaffen ist jedes Kleidungsstück außerdem mit einem Schild versehen, welches die Geschichte des Schneiders erzählt, der es hergestellt hat.

„Viele Menschen sehen Afrika immer noch als armen Kontinent. Wir möchten eine andere Seite von Afrika zeigen. Für uns ist Afrika dynamisch, freundlich und voller Möglichkeiten.“ Die leuchtenden Farben und aufregenden Muster der Kleidungsstücke spiegelt das wider.“

Aufgrund des unerwarteten Erfolges in Ländern wie den USA oder Spanien, hofft das Modelabel nun, weiter international tätig zu sein. Im Februar, ein Jahr nachdem das Projekt gestartet wurde, hat William angefangen an der Sommerkollektion 2015 zu arbeiten. Der Erfolg von Akwan2Fo ist ein klarer Beweis dafür, welche Möglichkeiten Freiwillige haben, wenn Sie mit uns im Ausland tätig werden.

Du kannst die Entwicklung von Akwan2Fo Fashion auf Facebook, Twitter and Instagram verfolgen und dir ansehen, welche Projekte wir in Ghana haben.

Mehr Aktuelles

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲