Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

„Es gab genug zu tun und es wurde nie langweilig“

südafrika-naturschutz-freiwillige

Naturschutz in Südafrika von Christiane Bücek, Abiturientin

Auf in die Fremde – eine ganz andere Kultur und ihr Umfeld hautnah erleben! Nach dem Abi schien mir der Anfang für das Welt-Erkunden ganz recht, mit ProjectsAbroad fand ich schnell das passende Projekt: Auf ging es nach Afrika zum Projekt Naturschutz in Botswana, an der Grenze zu Südafrika.

südafrika-naturschutz-fluss

Nach einem aufregenden Flug landete ich in Polokwane. Dort traf ich recht schnell auf die anderen Neuankömmlinge fürs Projekt, dann wurden wir auch schon von den Mitarbeitern des Camps abgeholt. Die Fahrt in unser neues „Zuhause auf Zeit“ führte uns über die Grenze von Südafrika nach Botswana, direkt über den Limpopo-River in wunderschöne Gras- und Buschlandschaft. Die anderen Freiwilligen nahmen uns herzlich auf, zeigten das Camp, erklärten Aufgaben und anfallende Arbeiten und schon gab es für uns das erste Abendessen rund um das Lagerfeuer.

Die kommende Zeit verbrachten wir mit Holz sammeln, Palmzweige schneiden, Pflanzen- und Tierworkshops, Birdwatching, Research-Touren, Wasserlöcher graben, Zäune Entfernen und und und.Es gab genug zu tun und es wurde nie langweilig. Neben den Natur-Aktivitäten, wie zum Beispiel das Camp in Kwatuli oder die Woche im Mapungubwe Nationalpark, besuchten wir auch das kleine Dorf Mathathane und einmal die Woche ging es nach Alldays zum einkaufen, Milchshakes und Wraps genießen

südafrika-naturschutz-gepard

Insgesamt lässt sich sagen, das es unbedingt eine Reise wert ist, wenn man eben nicht als Standard-Touri nach Afrika möchte, sondern die Natur und das Leben hautnah erleben möchte – Elefanten direkt vor dem Camp, Zebras 10 Meter von einem entfernt, eine unglaubliche Pflanzen- und Tierwelt mit Menschen erleben, die einem viel beibringen, offen und lustig sind – und vor allem begeistert von dem sind, was sie tun. Ich habe die Zeit sehr genossen und vermisse das Camp, das Land, die Menschen und ihre Mentalität unglaublich, kann es gar nicht erwarten, wieder zurückzukehren.

Christiane Bücek

Mehr zum Naturschutz in Südafrika

Mehr zum Naturschutz

Mehr zu Südafrika

Dieser Bericht basiert auf individuellen Erfahrungen des/der Freiwilligen im Projekt und ist eine Momentaufnahme innerhalb eines bestimmten Zeitraumes. Bitte beachte, dass sich unsere Projekte in stetigen Wandel befinden und kontinuierlich auf die sich verändernden Bedürfnisse unserer Partnergemeinden zugeschnitten werden. Projektetappen werden nach und nach fertiggestellt und darauf aufbauend neue begonnen. Auch saisonale Wetterbedingungen im Zielland haben einen großen Einfluss auf unsere Projekte. Darum können deine Tätigkeitsbereiche und persönlichen Erfahrungen im Projekt von den Schilderungen in diesem Erfahrungsbericht abweichen. Für weitere Informationen über das, was dich im Projekt erwartet, schaue dir die Projektseite an oder lass dich von unseren Mitarbeiter/innen im deutschen Büro beraten.

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲