Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Eine Reise voller „Hai“-Lights

Schulferien-Special Naturschutz auf Fidschi von Nick Stangel

Nick bei einem der Tauchgänge im Projekt

Nachdem ich mein Abitur in 12 Jahren durchgepowert hatte, wollte ich einmal komplett aus meinem normalen Alltag ausbrechen und etwas ganz Besonderes erleben. Da ich schon öfters in Urlauben getaucht und sehr am Meeresschutz und der Unterwasserwelt interessiert bin, wollte ich unbedingt an einem Tauchprojekt teilnehmen. Mit dem Haischutz - Projekt auf Fidschi habe ich auf jeden Fall die richtige Wahl getroffen.

Strandabschnitt auf Fidschi

Mit extremer Vorfreude auf die bevorstehenden Abenteuer habe ich mich auf die 32 Stunden andauernde Reise nach Fidschi begeben. Vor Ort wurde ich direkt mit der fidschianischen Herzlichkeit in Empfang genommen und durfte die Fiji-Time kennen lernen, die mich meine komplette Reise über begleitet hat. Auf Pünktlichkeit wird auf Fidschi nicht sehr viel Wert gelegt, jedoch war dies auch nach einiger Gewöhnungszeit gut zu ertragen.

Im Schulferien-Special war ich zusammen mit 5 anderen Freiwilligen und unserer freundlichen Projects Abroad Mitarbeiterin Sydney in einem extrem coolen Hostel direkt am Strand untergebracht. Die anderen Freiwilligen waren alle sehr cool und ich hab sie in der kurzen Zeit lieb gewonnen. Obwohl wir aus den verschiedensten Ländern kamen, haben wir super zusammen gearbeitet und extrem viel Spaß dabei gehabt. Und eine mögliche Sprachbarriere ist unter Wasser ja sowieso nicht vorhanden

Die Unterwasserwelt auf Fidschi

Zum Zeitpunkt des Projekts hatte ich bereits ein wenig länger meinen Tauchschein und habe deshalb nicht wie die Tauchanfänger im Pool angefangen, sondern konnte direkt mit einer anderen Freiwilligen Robyn ins offene Meer. Wir sind das gesamte Projekt über mit den extrem erfahrenen Tauchlehrern der Beqa Adventure Divers zusammen getaucht und selbst als man bei einer Haifütterung circa 35 Bullenhaie um einen herum hatte, hat man sich immer gut aufgehoben gefühlt und nie wirkliche Angst verspürt. Die unglaubliche Unterwasserwelt hat mich jede Sekunde fasziniert und ich wäre am liebsten gar nicht mehr aufgetaucht.

Eine Gruppe von Freiwilligen nach ihrem Schlammbad

Jeden Tag haben wir alle so viel Unvergessliches erlebt, dass ich am Ende des Tages beim gemeinsamen Abendessen oder am Strand mein Glück kaum fassen konnte. Jedes Mal, wenn ich über die Reise rede, komme ich aus dem Schwärmen nicht mehr raus, aber all das Lob ist der Reise bzw. dem Projekt auf jeden Fall angemessen. Die Zeit auf Fidschi war die beste meines Lebens und ich durfte so viele tolle Menschen kennen lernen, dass ich jedem nur dieses Projekt empfehlen kann.

Nick Stangel

Mehr zur Schulferien-Specials

Mehr zu Schulferien-Specials Naturschutz auf Fidschi

Mehr zu Fidschi

Mehr zu Naturschutz – Projekt auf Fidschi

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲