Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

“Hey Sista , it's nice to be nice!”

Sozialarbeit Ghana Kinder

Sozialarbeit in Ghana von Anne Hoppe

Eigentlich sollte ich ein zweiwöchiges Sozialpraktikum vor den Sommerferien machen, sowie alle meine Mitschüler, aber da ich aus Erfahrungsberichten einfach nur Schreckliches über dieses Schulprojekt gehört hatte und ohnehin nach Afrika wollte, kam mir der Flyer von Projects Abroad gerade recht. Nach einiger Überzeugungsarbeit bei meinen Lehrern wurde ich glücklicherweise beurlaubt und so stand meinem Abenteuer Afrika nichts mehr im Weg. Mein bester Freund hatte die selbe Idee und so traten wir unsere erste große Reise nach Ghana gemeinsam an.

Sozialarbeit Ghana Freiwillige

Als es am 07.06.2010 losging und wir nachmittags aus dem Flieger stiegen, kam mir alles noch total unrealistisch vor. An die ersten Eindrücke auf dem Weg quer durch Accra zu unserer Gastfamilie kann ich mich kaum noch erinnern, so überwältigend war alles.

Sozialarbeit Ghana Waisenhaus

Ich hatte mit bevor wir losgefahren sind vorgenommen, mir nicht allzu viele Vorstellungen davon zu machen, was mich erwartet oder wie es dort wird und einfach offen und neugierig auf alles zuzugehen. Natürlich hat das nicht so ganz funktioniert ,aber meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Das Haus meiner Gastmutter, die ich Grandma' nennen sollte, war riesig und für ghanaische Verhältnisse schon recht luxuriös. Wir wurden superfreundlich empfangen und ich habe mich auf Anhieb total zu Hause gefühlt. Ich dachte anfangs dass es mich ein wenig stören könnte so komplett ohne Privatsphäre und immer in großem Trubel zu leben, aber im Endeffekt sind meine Mitbewohner (der„Höhepunkt“ waren die weiteren Freiwilligen im Haus) eines der Dinge, die ich hier in Deutschland am meisten vermisse. Man hatte einfach immer jemanden zum Reden und Quatsch machen oder einfach nur zum Fussballspielen, was wir fast exzessiv auf dem Hof betrieben haben. Aber auch unsere Gastgeschwister (4 und 8 Jahre alt) haben uns immer auf Trab gehalten. Es wurde also niemals langweilig!!!

Sozialarbeit Ghana Spielen

Gearbeitet habe ich im New Life Orphanage in Nungua, ungefähr zwanzig Minuten von meinem Wohnort entfernt. In dem Heim leben ca 45 Kinder im Alter zwischen 1 ½ und 19 Jahren, womit manche Jugendliche sogar älter waren als ich, aber glücklicherweise hat das niemanden gestört. Gegenüber vom Wohngebäude hatte man angefangen, eine Schule für die Waisenkinder und Kinder aus der Umgebung zu bauen. Und obwohl es noch kein Dach gab und alles noch im Rohbau war, wurde sie schon genutzt. So konnte ich mir aussuchen, ob ich vormittags unterrichten oder nachmittags mit den Kindern spielen wollte. Ich hatte Spaß an beidem, also habe ich je nach Lust und Laune mal morgens, mal nachmittags gearbeitet. Ich hatte immer viel Spaß mit den Kids, aber auch die Gespräche mit Cephas, dem Heimleiter, oder mit den Lehrern waren total interessant und haben mir sehr viel geholfen, das Land und die Kultur ein bisschen besser zu verstehen.Leider gab es auch sehr schockierende Momente, in denen mir dann wieder bewusst wurde, wo ich eigentlich gerade bin. So haben mich manche Lebensgeschichten der Kinder, die teilweise noch nicht mal ihr Alter wussten, ziemlich mitgenommen. Wenn ich dann aber mit ihnen gespielt, geturnt, gebastelt oder gelernt habe und ich dieses Strahlen in den Augen sah wenn sie sich auf meinen Arm gekuschelt haben, habe ich alles um mich herum vergessen.

Sozialarbeit Ghana WM

Ein weiteres Highlight war selbstredend die WM. Bei jedem Ghanaspiel war ganz Accra auf den Straßen und feierte mit Trommeln, Tanzen und Singen die Blackstars. Ich glaube es gab keinen besseren Ort die WM zu verfolgen! So viel Begeisterung für eine Sportart habe habe ich im Leben noch nicht gesehen! Insgesamt hatte ich großartige 7 Wochen in Ghana und der Abschied ist allen ziemlich schwer gefallen. Inzwischen bin ich schon 6 Wochen wieder zu Hause, aber ich leider immer noch ein bisschen unter einem Kulturschock. Ghana ist schon eine andere Welt, die man meiner Meinung nach unbedingt mal kennenlernen sollte!

Anne Hoppe

Mehr zur Sozialarbeit in Ghana

Mehr zur Sozialarbeit

Mehr zu Ghana

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Naturschutz - Projekt im Ausland
Nach oben ▲