Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

„Ich wurde sogar Gründer eines Schachclubs“

Fidschi-unterrichten-familie

Englisch unterrichten auf den Fidschi - Inseln von Axel Grünert

Der Freiwilligendienst in Fidschi gehört wohl zu den größten Erfahrungen meines Lebens. Als 19-jähriger Abiturient verbrachte ich drei Monate im Südpazifik. Ich hatte das Glück, in der Mitte des Geschehens zu wohnen: Zwei Minuten Fußweg trennten meine Unterkunft und die Gegend, in der wir uns abends trafen. Jetzt aber nochmal ganz von vorne. Angekommen bin ich am 26.3.10. Der März gehört noch zur Regenzeit und die Luft ist dementsprechend ungewohnt schwül. Für die ersten 3 Tage wurde ich in der Familie untergebracht, die auch das „local staff“ bildet, die Projects Abroad – Betreuer/innen. Drei lange Tage warteten auf mich, während denen ich die anderen Freiwilligen beim Hilton pool getroffen habe. (Hilton pool? Richtig. Am Wochenende haben wir Freiwilligen uns oft in Denarau getroffen, eine Halbinsel direkt bei Nadi, wo alle erdenklichen fünf Sterne Hotels ihre Anlagen stehen haben. Dass wir keine zahlenden Touristen sind, sieht man uns nicht an und somit hatte auch niemand das Bedürfnis uns wegzuschicken.)

Fidschi unterrichten-segeln

Nach den ersten drei Tagen wurde ich in meine eigentliche Familie umgesiedelt. Ab jetzt hatte ich auch einen Gastbruder, der die Umgebung und Leute kannte und mich herumführen konnte. Eine andere Freiwillige rief mich auf meiner neuen Fidschinummer an und fragte mich ob ich über Ostern eine Segeltour mitmachen wolle. Warum nicht. Also buchte ich eine Tour mit Menschen, die ich, außer am Telefon, noch nicht kannte. In der Schule nahm mich direkt ein erfahrener Freiwilliger an die Hand und führte mich herum, stellte mich vor und wies mich ein. Danke an dieser Stelle an Eli. Das war echt klasse! In der Kinderlosen Familie von Malakai und Leba bekamen wir nach kurzer Zeit sogar einen weiteren Gastbruder. Zu dritt ging es morgens in die Schule und abends in die Bars. Obwohl wir drei völlig verschiedene Menschtypen darstellten kamen wir im Grunde gut miteinander aus.

Fidschi unterrichten-rugby

In den drei Monaten habe ich hauptsächlich die vierte Klasse von Mr. Roko und die von Mrs. Chandra unterstützt und unterrichtet. Während den Schulferien habe ich in der Holidayschool die 6. bis 8. Klasse unterrichtet. Gegen Ende wurde ich sogar noch Gründer und Leiter eines Schachclubs, der auch, so hoffe ich, ohne mich weiter fortgeführt wird.

Neben der Segeltour am Anfang meiner Reise habe ich noch weitere Ausflüge auf und um Viti Levu gemacht. Dazu zählen unter anderen ein Tauchkurs und ein Wochenende in einem traditionellen Dorf, dem Nokonoko Villiage.

Fidschi unterrichten-wasserfall

Die Motivation hinter dem Freiwilligendienst war vor allem die Arbeit in einem Entwicklungsland. Ich bin mir bewusst, dass das Leben in Europa deutlich luxuriöser als im Südpazifik abläuft. Gerade deshalb war es mir aber wichtig einen Teil davon irgendwie zurückzugeben. Der Zeitraum zwischen Abitur und Studienbeginn passte zeitlich optimal. Für mich hat es sich gelohnt, denn es war ein abenteuerliches Abtauchen in eine fremde Kultur mit dem Ergebnis nette Leute aus der ganzen Welt kennenzulernen.

Axel Grünert

Mehr zum Englisch unterrichten auf den Fidschi - Inseln

Mehr zum Englisch unterrichten

Mehr zu den Fidschi - Inseln

Dieser Bericht basiert auf individuellen Erfahrungen des/der Freiwilligen im Projekt und ist eine Momentaufnahme innerhalb eines bestimmten Zeitraumes. Bitte beachte, dass sich unsere Projekte in stetigen Wandel befinden und kontinuierlich auf die sich verändernden Bedürfnisse unserer Partnergemeinden zugeschnitten werden. Projektetappen werden nach und nach fertiggestellt und darauf aufbauend neue begonnen. Auch saisonale Wetterbedingungen im Zielland haben einen großen Einfluss auf unsere Projekte. Darum können deine Tätigkeitsbereiche und persönlichen Erfahrungen im Projekt von den Schilderungen in diesem Erfahrungsbericht abweichen. Für weitere Informationen über das, was dich im Projekt erwartet, schaue dir die Projektseite an oder lass dich von unseren Mitarbeiter/innen im deutschen Büro beraten.

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲