Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Mein zweiter Tag

fidschi-unterrichten-freiwillige

„You’ve made my day”, sagt Mrs. Bula, die Direktorin der Schule, heute Vormittag, „and you mine”, dachte ich mir. Ich habe alle Freiheiten der Welt. Super. Ein Traum, so zu unterrichten, mit diesen wohlwollenden Menschen. Wenn das keinen Energieschub gibt!

fidschi-unterrichten-schule

Das Lunch war vorzüglich, wie schnell und gut Betty, meine Gastmutter, das Essen hinkriegt. Echt lecker ist das Gericht. Auch kalt schmeckt das Mittagessen (fein gewürztes Hühnerfleisch, Reis und Gemüse) gut. Das Plaudern mit einer anderen Freiwilligen war informativ. Ich ertappe mich dabei, wie ich beim Erklingen der Glocke sofort aufspringe. Niemand hier im Lehrerzimmer reagiert. Einmal auf die Schulglocke konditioniert, immer darauf konditioniert… Wie lange es wohl dauert, bis ich nicht mehr auf diese Art von Glockengeräuschen reagiere, frage ich mich. „Wir haben noch 15 Minuten Zeit”, sagt mir die blonde Grafikerin aus Holland, die seit einem Monat an dieser Schule ist. Ich gehe auf’s Klo, um mir noch die Hände zu waschen – eine meiner Hygienemaßnahmen.

fidschi-unterrichten-kind

Ich weiß noch immer nicht, was ich mit den Kids im Sportunterricht machen werde. „Could you do some exercises with the kids”, lautete die Bitte der mir zugeteilten Lehrerin. 70 (!) dreizehnjährige Mädels und Buben, alle auf einer großen Wiese. Mrs. Delasau, die Klassenlehrerin setzt hohe Ansprüche an sich; und ich möchte ihr nicht nachstehen. Noch immer bin ich ideenlos… Hat schon einige Male funktioniert, das mit dem Wunsch ans Universum, zum richtigen Zeitpunkt das Richtige zu tun. Ich gehe schon vor Ende der Pause zum Klassenraum. Die Gedanken an die Planung dieser Stunde sind weg, ich bin im Jetzt, in der tropischen Wärme, im weitläufigen Schulgelände. Ich grüße freundlich zurück. „Bula, Miss Heidi” sagen die Schüler, die ich gestern zum ersten Mal unterrichtet habe. Ich bin sorglos und sicher, dass ich etwas Interessantes unterrichten werde. Egal was ich tue, alles ist okay.

fidschi-unterrichten-sport

Die Turnstunde war ein Erfolg. Den Kids haben meine Laufspiele und meine Gymnastikübungen viel Spaß gemacht – mir auch! Und ich wundere mich, dass ich mich bei dieser tropischen Hitze auf der großen, schattenlosen Wiese so viel bewegt habe. Die Kids sind müde, manche erschöpft: Ich habe mein Lehrziel erreicht. Die anerkennenden Worte von Mrs. Delasau über meine Fitness und meine Energie haben mich in meinem ‘Ich-bin-ich-Sein’ bestärkt.

fidschi-unterrichten-schuler

Heidi ist Lehrerin und hat an unserem Programm für ausgebildete Freiwillige teilgenommen, an Projects Abroad PRO („PRO“ steht für „Professional“).

Heidi Reissnegger

Mehr zum Englisch Unterrichten auf den Fidschi – Inseln

Mehr zum Unterrichten

Mehr zu den Fidschi – Inseln

Dieser Bericht basiert auf individuellen Erfahrungen des/der Freiwilligen im Projekt und ist eine Momentaufnahme innerhalb eines bestimmten Zeitraumes. Bitte beachte, dass sich unsere Projekte in stetigen Wandel befinden und kontinuierlich auf die sich verändernden Bedürfnisse unserer Partnergemeinden zugeschnitten werden. Projektetappen werden nach und nach fertiggestellt und darauf aufbauend neue begonnen. Auch saisonale Wetterbedingungen im Zielland haben einen großen Einfluss auf unsere Projekte. Darum können deine Tätigkeitsbereiche und persönlichen Erfahrungen im Projekt von den Schilderungen in diesem Erfahrungsbericht abweichen. Für weitere Informationen über das, was dich im Projekt erwartet, schaue dir die Projektseite an oder lass dich von unseren Mitarbeiter/innen im deutschen Büro beraten.

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲