Street food on sale at a local market in Cambodia.

Gourmet-Tour durch Kambodscha

Food-Liebhaber*innen aufgepasst: Lerne alles über die historischen Einflüsse, während du dich einmal quer durch Kambodscha probierst. 

Auf einen Blick

Erwecke den inneren Küchenchef in dir und genieße die Reise durch das wunderschöne Kambodscha. Die einwöchige Reise bringt dich tief in das Herz des Landes und an Orte, die gewöhnliche Touristen nicht zu Gesicht bekommen. Die Reise läßt nicht nur deine Geschmacksknospen jubilieren, sondern bringt frischen Wind in deine Kochkünste. Frische Kräuter, intensive Gewürze und atemberaubende Geschmackskombinationen warten darauf, von dir probiert zu werden!  Kambodscha ist berühmt für die geschmacksintensiven und vielfältigen Rezepte der Khmer-Kultur. Bon appétit! 

Du probierst dich einmal quer durch die neue Küche und wirst viele lokale Spezialitäten kennenlernen: von Fisch Amok bis hin zu Lok Lak. Du reist durch die Geschichte und nimmst in verschiedenen Zeiten des Landes am Frühstück, Mittagessen und Abendessen teil. 

Je mehr du über die Geschichte Kambodschas lernst, desto besser wirst du verstehen, durch was die Geschmäcker und Zutaten der Spezialitäten beeinflusst worden sind. Mache dich bereit für eine einmalige Geschmacksexplosion! 

Startdatum: 

Termine während des Jahres

Zu den Daten

Minimale Aufenthaltslänge: 

Eine Woche

Voraussetzungen: 

Jeder ab 18 kann teilnehmen


Was sind die Highlights meiner Gourmet-Tour durch Kambodscha?

Volle Bäuche und glückliche Geschmacksknospen warten auf dich. Hier sind die Highlights, die dich auf unserer Tour für Food-Enthusiasten erwarten: 

  • Probiere dich durch den leckersten Streetfood Kambodschas
  • Entdecke die majestätischen Angkor-Wat-Tempel 
  • Lerne über den Pfeffer-Anbau in einer Farm in Kampot 
  • Probiere die frischen Meeresfrüchte und weiche Schalentiere am Fischmarkt in Kep  
  • Traust du dich, die frittierten Insekten, eine echte lokale Spezialität, zu probieren? 
  • Lerne, wie man traditionelle Kambodschanische Rezepte zubereitet (und natürlich isst)
  • Erfahre alles über die tragische Geschichte im S21-Museum 

Ist diese Reise nach Kambodscha die richtige für mich?

Der Gourmet-Trip passt zu dir, wenn du: 

  • dich als Foodlover bezeichnest und gerne neue Gerichte probierst
  • gerne in der Küche experimentierst
  • neugierig bist, etwas über die Geschichte Kambodschas zu lernen
  • die Abenteuerlust im Herzen trägst
  • von Küchenchefs, Restaurantbesitzern und lokalen Experten und Familien das Kochen lernen möchtest
  • mindestens 18 Jahre alt bist

Während deiner Reise wohnst du gemeinsam mit Gleichgesinnten in geteilten Unterkünften an verschiedenen Orten des Landes. 


Deine Gourmet-Reise durch Kambodscha ist vollgepackt mit Geschmack, Gewürz und Kultur. Deine Reise sieht folgendermaßen aus: 

Tag 1 – Ankunft in Phnom Penh

Sobald du aus dem Flugzeug gestiegen bist, wartet unser lokales Team bereits auf dich, um dich herzlich in Empfang zu nehmen. Wir bringen dich in deine Unterkunft, wo du dich von der Reise ausruhen oder bereits auf Entdeckungsreise gehen kannst kannst und auf den Rest der Gruppe triffst. 

Sobald die Gruppe komplett ist, werden wir euch mit einem Willkommens-Dinner angemessen begrüßen. Du erhältst eine erste Einsicht in die fabelhafte Welt der Kambodschanischen Küche und kannst auch schon deinen Mut herausfordern: Traust du dich, die frittierten Heuschrecken, Taranteln oder Käfer zu probieren?  

Tag 2 – Royaler Palast, Wat Phnom, Zentraler Markt und eine Doku 

Am Morgen tauchst du erst richtig in die Kambodschanische Khmer-Kultur ein. Du lernst viel über die Etiquette des Landes sowie einige erste, nützliche Sprachkenntnisse. Danach geht es ab zu den Mönchen, von denen du eine traditionelle Wasser-Segnung erhältst. Der allerbeste Weg, um deine Reise zu starten!

Nach einem reichhaltigen Mittagessen mit Reis, Gemüse, Rindfleisch und Eiern kann die Stadttour starten. Du wirst den Royalen Palast und die Silberpagode mit ihren eindrücklichen gold- und juwelenbesetzten Buddha-Statuen bestaunen können. Zum Abschuss der Tour wandelst du durch die wunderschönen Wat-Phnom-Tempel, die grösste religiöse Anlage der Stadt. 

Jetzt ist es höchste Zeit für etwas Streetfood: Auf dem zentralen Markt findest du alles, was dein Herz begehrt, von Kleidung über Essen bis hin zu Einrichtungsgegenständen. Probiere dich frisch und fröhlich durch die wuselnden Gassen und probiere einige der Snacks und Gerichte: Frittierte Banane ist unser Favorit! 

Sobald du dich mit deiner Gruppe zuhause für den Abend eingerichtet hast, schaut ihr gemeinsam eine spannende Dokumentation über das Regime der Roten Khmer und inwiefern es Kambodscha beeinflusst hat. 

Tag 3 – S21-Museum und Silk Island

Zeige mir die Geschichte eines Landes und ich sage dir, wie das Essen dort ist. Das ist zwar kein echtes Sprichwort, ist jedoch nicht weniger wahr: Lerne heute etwas über das Terror-Regime der Roten Khmer und verstehe umso besser, wie sich das auf die Rezepte und das Essen im Land ausgewirkt hat. Unter den Roten Khmer wurden ungefähr zwei Millionen Menschen getötet, zudem verhungerten Unzählige. 

Im S-21-Museum wurden früher Verhöre durchgeführt und die Gefangenen gefoltert. Es bewahrt und konserviert ein schreckliches Kapitel in der Geschichte Kambodschas und ermutigt die Besucher, friedfertig und freundlich mit ihren Mitmenschen umzugehen. 

Am Nachmittag besuchst du Silk Island. Im abgelegenen Inselleben in der Mitte des Mekong-Flusses entdeckst du Farmen und besuchst kleine Shops mit getrocknetem Fisch. Hier lernst du, wie der Mekong die Menschen ernährt, die an seinen Ufern leben. 

Nach einem langen Tag an der frischen Luft könnt ihr euch endlich hinsetzen und ein wunderbares Barbecue mitsamt Karaoke genießen, beliebte Kambodschanische Abendessen- und Unterhaltungsweisen. 

Tag 4 –  Kep und Kampot

Früh am Morgen geht es ab nach Kep. Die Stadt ist berühmt für seine Krabben und eine riesengroße Auswahl anderer Meeresfrüchte. Du besuchst den Krabben-Markt, der auf Stelzen im Wasser steht. Du siehst, wie die Krabben in Käfigen gefangen werden und siehst, wie sie zubereitet werden. 

Nach dem Mittagessen reist du in Richtung Kampot und besuchst die lokalen Pfefferfarmen in den Elefanten-Bergen. After lunch, you’ll travel towards Kampot and tour a local pepper farm in the Elephant Mountains. Weshalb sind die Pfefferkörner rot, schwarz oder weiß? Auf der Tour lernst du viel über die verschiedenen Landwirtschafts-Techniken der Region lernen.

Tag 5 – Siem Reap und Kochstunden

Heute reist du mit deiner Gruppe nach Siem Riep. Es ist eine lange Reise, du kannst den Rest des Tages dafür nutzen, dich a Pool zu erholen. 

Am Abend lernst du in der Kochschule neue Rezepte der traditionellen Khmer-Küche. Läuft dir beim Gedanken an Kambodschanisches Hühnchen-Curry oder Fisch Amok bereits das Wasser im Munde zusammen? Danach könnt ihr eure gezauberten Rezepte natürlich auch genüsslich verschlingen, bevor es auf die unzähligen Nachtmärkte der Stadt geht. 

Tag 6 –   Sonnenaufgang in den Tempelanlagen Angkor Wat 

Ein Besuch von Angkor Wat gehört zu einer Reise nach Kambodscha wie die frischen Kräuter in die Gerichte des Landes. Du genießt den Sonnenaufgang über der Tempelstadt: Die alten und wunderschönen Tempelanlagen lassen einem in Ehrfurcht innehalten und man könnte locker einige Tage damit verbringen, die unterschiedlichen Tempel mit ihrem einzigartigen Charme zu besichtigen. Ganz eindeutig ein Highlight deiner Reise! 

Nach deinem Tag des Entdeckens wirst du mit einem Abendessen und einer Apsara-Tanzshow verwöhnt. Das riesige Buffet lässt das Herz aller abenteuerlicher Foodfans höher schlagen. 

Natürlich hast du genügend Zeit um auf den Märkten deine Mitbringsel für dich oder deine Liebsten zu ergattern und das bunte Gewusel noch einmal auf dich wirken zu lassen. 

Tag 7 – Abreise von Siem Reap

Je nachdem, wann dein Flieger abhebt, hast du heute noch einmal Zeit, um Siem Riep ausgiebig zu erkunden und den letzten Bissen leckeren Streetfood zu erhaschen. Genießt die letzte Zeit in der Gruppe, bevor es wieder nach Hause geht: Leckere Gerichte im Bauch, gefütterter Abenteuerlust und vielen schönen Erinnerungen im Herzen. 


Food and accommodation

You'll share accommodation with other Projects Abroad travellers during your stay in Cambodia. This is a great way to get to know each other, share experiences, and explore your surroundings during your free time together.

The accommodation is safe, clean, and comfortable. Your programme fees include three meals a day.

Find out more about our accommodation.


Sicherheit und unterstützung durch unsere mitarbeiter/innen

Deine Sicherheit ist unser wichtigstes Anliegen. Wir wenden viele Vorgehensweisen und Systeme an, um sicherzustellen, dass du die nötige Unterstützung bekommst und deine Reise unbesorgt genießen kannst. Unsere Projects Abroad Mitarbeiter/innen stehen dir rund um die Uhr zur Verfügung, und sorgen dafür, dass du dich in deiner Unterkunft und in deinem Projekt gut einlebst. Falls du irgendwelche Probleme haben solltest, helfen sie dir jederzeit. 

Erfahre mehr über Sicherheit und Unterstützung. 

Wenn du dich anmeldest, zahlst du nur 49€, was dann vom Gesamtpreis abgezogen wird. Flexible Zahlungsmethoden und fundraising-Ratschläge erhältlich.

Möchtest du mehr als ein Projekt machen? Dann rufe uns unter +49 3076758685 an und wir schauen ob wir dir einen Rabatt anbieten können. an und wir schauen ob wir dir einen Rabatt anbieten können.

Jetzt anfragen

Felder mit * sind Pflichtfelder!

Unsere Akkreditierung