Disaster Management Interns developing plans outside during their International Development Placement in Jamaica.

Katastrophenmanagement Praktikum auf Jamaika

Sammle Katastrophenmanagement Arbeitserfahrung bei NGOs und helfe lokalen Gemeinden bei der Vorbereitung und bei der Bewältigung von Katastrophen

Auf einen Blick

Reise in die Karibik und nimm am Katastrophenmanagement Praktikum auf Jamaika teil. Du arbeitest bei NGOs, die lokale Gemeinden auf Katastrophen vorbereiten und dabei helfen mit den Folgen von Katastrophen klar zu kommen. Dies ist eine einzigartige Möglichkeit, um Arbeitserfahrung in diesem Bereich zu sammeln und bedürftigen Menschen zu helfen.


Jamaika ist aufgrund der geographischen Lage für vielerlei Naturgefahren anfällig, wie Hurrikans, Überschwemmungen und Erdbeben. Die Katastrophen haben oft zerstörerische Auswirkungen auf benachteiligte Gemeinden und sind ein Grund warum sich das Land nur langsam entwickeln kann. Du arbeitest beim Programm eng mit einheimischen NGOs und Gemeinden zusammen, um den Menschen allgemein beim Katastrophenmanagement zu helfen. Du assistierst bei Aufklärungskampagnen, stellst Bildungsprogramme auf die Beine und lehrst Schüler/innen und Lehrer/innen Techniken des Katastrophenmanagements.


Das Projekt findet in der Gemeinde von Manchester und von St. Elizabeth statt und du wohnst dort in einem Ort bei einer Gastfamilie. Dadurch bekommst du einen guten Einblick in das Leben der Einheimischen auf Jamaika. An den Wochenenden kannst du dann mit den anderen Freiwilligen und Praktikanten/innen auf Erkungsungsreise gehen.

Startdatum: 

Komplett flexible Daten

Zu den Daten

Minimale Aufenthaltslänge: 

Zwei Wochen

Voraussetzungen: 

Jeder ab 16 kann teilnehmen
You should have completed at least one year of international development related studies or training.

Passt dieses Katastrophenmanagement Praktikum auf Jamaika zu mir?

Das Praktikum ist perfekt, wenn du Arbeitserfahrung im Katastrophenmanagement auf Jamaika sammeln und benachteiligte Gemeinden unterstützen willst. Beim Programm bekommst du einen guten Einblick in diese Art von Arbeit und du kannst die gesammelte Erfahrung in deinen Lebenslauf packen.


Um dich für das Projekt anzumelden, musst du mindestens ein Jahr Studium in einem verwandten Fachgebiet hinter dir haben und ein starkes Interesse an Katastrophenmanagement und Notstandsarbeiten zeigen. Die Projects Abroad Mitarbeiter/innen sind rund um die Uhr für dich da, wenn du während deines Auslandsaufenthaltes Hilfe brauchst.


Das Praktikum wird das ganze Jahr über angeboten und du kannst dich ab einem Minimum von vier Wochen dazu anmelden. Jedoch fokussieren wir unsere Arbeit zu bestimmten Zeiten im Jahr auf unterschiedliche Gefahren. Von Januar bis März beschäftigt sich die Arbeit hauptsächlich mit Erdbeben, von April bis Juni mit Inspektionen von Unterschlüpfen und von Juni bis November mit Hurrikans.

Female International Development intern is interviewed by a local TV station during her Work Experience in Distaster Management in Jamaica.

Was sind meine Aufgaben?

Unser Katastrophenmanagement Praktikum auf Jamaika wird im Manchester Parish und St. Elizabeth Parish angeboten, wo du mit einheimischen NGOs und Gemeinden arbeitest. Zu deinen Aufgaben gehören:


  • Öffentliche Bildungsprogramme über Katastrophenmanagement entwerfen
  • Katastrophenhilfe-Crashkurs für Schüler/innen, Studenten/innen, Lehrer/innen und Gemeinden anbieten
  • Evakuierungspläne entwickeln und Übungen und Evakuierung Strategien vorbereiten und koordinieren
  • An Grundschulen Recycling Projekte fördern
  • Workshops und Ausstellungen zur Aufklärung der Gemeinden planen

Bei deinem Katastrophenmanagement Praktikum auf Jamaika arbeitest du in folgenden Bereichen:


Entwerfe öffentliche Bildungsprogramme über Katastrophenmanagement


Du entwirfst und präsentierst Kampagnen für örtliche Schulen, Geschäfte und Gemeinden, die über mögliche Gefahren aufklären und zeigen welche Auswirkungen sie auf das Leben haben können. Teile mit ihnen dein Wissen darüber, wie man sich auf solche Katastrophen gut vorbereitet. Obwohl wir uns auf verschiedene Gefahren spezialisieren, gehören Naturkatastrophen, wie Hurrikans oder Erdbeben zu den Gefahren, die auf Jamaika am häufigsten vorkommen. Deshalb liegt unser Schwerpunkt auch genau auf diesen Katastrophen.


Biete Katastrophenhilfe-Crashkurs für Schüler/innen, Studenten/innen, Lehrer/innen und Gemeinden an


Es ist sehr wichtig, dass die Gemeindemitglieder im Ernstfall wissen, was sie tun müssen. Deshalb lehren wir ihnen die nötigen Basics und Fähigkeiten, um Katastrophen zu bewältigen, falls sie eintreten. Du hilfst bei der Gestaltung von Katastrophenpläne und beim Crashkurs für Einheimische, um sie auf verschiedene Katastrophen vorzubereiten.  


Entwickle Evakuierungspläne, bereite Übungen und Evakuierung Strategien vor und koordiniere sie


Du assistierst beim Erstellen von umfassenden Evakuierungsplänen für Schulen und Gemeindezentren. Außerdem koordinierst du Übungen, damit die Leute auch die Umsetzung des Planes proben können.


Fördere an Grundschulen Recycling Projekte


Teil des Katastrophenmanagement Praktikum auf Jamaika ist es den lokalen Gemeinden einen respektvollen Umgang mit der Natur nahezubringen. Du hilfst deshalb bei:


  • Recycling Projekten in Grundschulen fördern
  • Den Kindern lehren, wie sie Müll entsorgen sollen
  • Den Kindern beibringen, die Umwelt nicht zu vermüllen und sie mehr zu schätzen


Plane Workshops und Ausstellungen zur Aufklärung der Gemeinden


Da das Projekt eigentlich zu wenig Mitarbeiter/innen hat, musst du auch bei Workshops mithelfen, wo Einheimische auf Katastrophen vorbereitet werden. Du unterstützt bei Aufklärungskampagnen, welche die Ernsthaftigkeit von solchen Gefahren vermitteln.

Wo werde ich auf Jamaika arbeiten?

Mandeville

Das Katastrophenmanagement Praktikum auf Jamaika wird in Manchester Parish, und St. Elizabeth Parish angeboten und du wohnst bei einer Gastfamilie entweder in Mandeville oder Black River.


Manchester Parish


Dies ist eine administrative Gemeinde in west-zentral Jamaika im Bezirk von Middlesex. Die Hauptstadt dort und zugleich der größte Ort in Manchester Parish ist Mandeville. Es gibt in diesem Gebiet einige benachteiligte Gemeinden und eine bessere Infrastruktur ist in vielen Teilen notwendig.


St. Elizabeth Parish


Dies ist Jamaikas größte Gemeinde im Südwesten der Insel. Die dortige Hauptstadt ist Black River, da sie an der Mündung des Black River gelegen ist, was der breiteste Fluss des Landes ist. Black River ist das Zentrum vom Umwelttourismus.


Du arbeitest in und um diese Gebiete und hast am Wochenende Zeit sie besser zu erkunden. Jamaika ist grün bewachsen, bergig, hat türkisblaue Strände, Wasserfälle und tolle Wanderrouten. Besuche das Bob Marley Museum, erkunde die bunten Märkte und entspanne dich an den wunderschönen Stränden.

FLUGHAFENTRANSFER, FLÜGE UND VISA

Nach deiner Ankunft an dem betreffenden Flughafen wirst du von Projects Abroad Mitarbeiter/innen abgeholt. Du findest genauere Informationen zu den Ankunftsflughäfen, der Orientierungsveranstaltung, und Visabestimmungen auf unserer Seite mit Informationen zur Ankunft auf Jamaika.  

Ein typischer Tag als Katastrophenmanagement Praktikant/in auf Jamaika

Dein Arbeitstag beginnt um 8.30 Uhr und endet gegen 13.30 Uhr. Mach dich nach dem Frühstück bei deiner Gastfamilie auf den Weg zur Arbeit. Am ersten Tag begleitet dich ein/e Mitarbeiter/in, um dir den Weg zu zeigen und dich all den Kollegen/innen vorzustellen.


Zu besonderen Anlässen musst du auch mal Überstunden arbeiten. Es ist wichtig, dass du stets pünktlich bist und Einsatz zeigst, da es ein professionelles Programm ist.

Du arbeitest im NGO Büro, wo du Präsentationen und Katastrophenpläne entwirfst und Mitglieder von NGOs triffst. Manchmal arbeitest du auch direkt vor Ort in Gemeinden. Bei der Feldarbeit geht es um lehrreiche Kampagnen, die über natürliche und vom Menschen verursachte Gefahren aufklären und um Crashkurse in lokalen Gemeinden, um die Menschen auf solche Katastrophen vorzubereiten.


Am Wochenende kannst du mit den anderen Praktikanten/innen und Freiwilligen auf Erkundungsreise gehen oder einfach auch Zeit mit deiner Gastfamilie verbringen und so das Leben auf Jamaika besser kennenlernen.


Mandeville wird nicht so häufig von Katastrophen heimgesucht, wie andere Teile Jamaikas. Aber es kann sein, dass sogar während deines Aufenthalts eine Katastrophe eintritt. Falls dies der Fall ist, könntest du bei den Arbeiten mit anpacken müssen, was zu Überstunden führen kann. Das könnte vor allem in der Hurrikan Saison von Juni bis November der Fall sein.


Jedoch ist dies eigentlich nicht teil unserer normalen Katastrophenmanagement Arbeit und deshalb können wir nicht garantieren, dass du bei den Aufräumarbeiten mithelfen kannst.

International Development Intern teaches a workshop about dealing with natural disasters during Disaster Management Internships in Jamaica.

Was ist das Ziel dieses Projekts?

Das Ziel des Projekts ist es lokale NGOs und deren Bemühungen rund um den Katastrophenschutz auf Jamaika zu unterstützen.


Katastrophen, egal ob sie natürlich auftreten oder von Menschen verursacht werden, verlangsamen die Entwicklung von Gemeinden. Dies ist vor allem in Entwicklungsländern verheerend, wo das Wachstum sowieso langsam ist und Ressourcen zur Bewältigung von den Ausmaßen der Katastrophen gering sind. Nach der Unabhängigkeit hat Jamaika viele Schulen und leidet unter Arbeitslosigkeit und Armut, was viele Teile der Bevölkerung für Katastrophen besonders anfällig macht.


Gemeinsam mit lokalen NGOs lehren wir in örtlichen Gemeinden über die Gefahren von Naturkatastrophen auf und formulieren umfassende Notfallpläne. Das Projekt bringt Einheimischen bei, wie sie mit ihrem Umfeld umgehen und zum Beispiel recyceln sollen, oder wie sie Katastrophen mindern können.

Durch dein Engagement hilfst du bei unseren fortlaufenden Bemühungen benachteiligte Gemeinden auf Jamaika zu unterstützen. In Kooperation mit NGOs arbeitest du an langfristigen Zielen und hilfst bei:


  • Aufklärungsarbeiten
  • Bildungsprogrammen
  • Recycling Initiativen
  • Evakuierungsplänen


Du lehrst Schüler/innen, Studenten/innen, Lehrer/innen und Gemeindemitglieder im Katastrophenmanagement.

Nimm am Praktikum teil, hilf lokalen Gemeinden und sammle unbezahlbare Arbeitserfahrung im Katastrophenmanagement auf Jamaika.

Female International Development interns pose in a day centre holding a poster during their Disaster Management work experience in Jamaica.

Das Ausmaß unserer Wirkung

In unseren Projekte arbeiten wir auf klare, langfristige Ziele hin, und verfolgen spezifische, jährliche Ziele. Jede/r Freiwillige/r und jede/r Praktikant/in, die wir in diese Projekte entsenden, tragen zu der Verfolgung dieser Ziele bei, unabhängig davon wieviel Zeit sie in den Projekten verbringen.

Jedes Jahr betrachten wir mit etwas Abstand die Fortschritte, die wir zum Erreichen dieser Ziele gemacht haben. Wir stellen einen Global Impact Report zusammen, in dem unsere Errungenschaften dokumentiert werden. Erfahre mehr über die Wirkung, die unsere globale Gemeinschaft von Freiwilligen, Praktikant/innen und Mitarbeiter/innen erzielen, und lies dir den neuesten Report durch. 

VERPFLEGUNG UND UNTERKUNFT

Du wohnst bei einer Gastfamilie in Mandeville. Sie heißen dich in ihrem Zuhause willkommen und freuen sich darauf, ihre Gebräuche mit dir zu teilen und mehr über deine Kultur zu erfahren. Wir sind davon überzeugt, dass das Leben in einer Gastfamilie der beste Weg ist, um in die Kultur Jamaikas einzutauchen und eine wirklich einzigartige Erfahrung zu machen.

Wir bemühen uns immer es zu arrangieren, dass du mit zumindest einem/einer weiteren Projects Abroad Freiwilligen oder Praktikant/in in der gleichen Gastfamilie wohnst. Dein Zimmer ist einfach ausgestattet, aber gemütlich, sauber und sicher.

Drei Mahlzeiten pro Tag sind in deinen Programmkosten inbegriffen. 

Erfahre mehr über unsere Unterkünfte

 

FREIZEIT UND FREIZEITAKTIVITÄTEN

Wenn man an die tropische Karibik denkt, dann kommt einem als eines der ersten Länder Jamaika in den Sinn. Mit ihren weißen Sandstränden und der lebendigen Kultur hat diese Inselnation Vieles zu bieten. Jamaika ist ein wunderbarer Ort, um Freiwilligenarbeit zu leisten, und während deiner Freizeit auf Entdeckung zu gehen.

Es lohnt sich unbedingt, die lokale Küche zu kosten, zum Beispiel leckere Speisen wie jamaikanische Pastetchen und Jerk Chicken. Diese Gericht kannst du in Restaurants an der Küste genießen und danach zur Abkühlung eine Runde im Meer schwimmen.

Du solltest unbedingt die Märkte und Museen besuchen, und hier die reiche Kultur und die freundlichen Einheimischen kennenlernen. Ein Wochenendausflug zum berühmten Bob Marley Museum in Kingston ist sehr interessant. Während du dort bist, kannst du auch Fort Charles und den National Heroes Park besichtigen.

Während du auf Jamaika bist, werden auch andere Freiwillige in verschiedenen Projekten vor Ort arbeiten. Daher kannst du entweder alleine auf Entdeckungstour gehen oder dich mit anderen Freiwilligen zusammen tun und in der Gruppe reisen. 

SICHERHEIT UND UNTERSTÜTZUNG DURCH UNSERE MITARBEITER/INNEN

Deine Sicherheit ist unser wichtigstes Anliegen. Wir wenden viele Vorgehensweisen und Systeme an, um sicherzustellen, dass du die nötige Unterstützung bekommst und deine Reise unbesorgt genießen kannst. Unsere Projects Abroad Mitarbeiter/innen stehen dir rund um die Uhr zur Verfügung, und sorgen dafür, dass du dich in deiner Unterkunft und in deinem Projekt gut einlebst. Falls du irgendwelche Probleme haben solltest, helfen sie dir jederzeit. 

Erfahre mehr über Sicherheit und Unterstützung. 

Wenn du dich bewirbst, zahlst du nur 295€, was dann vom Gesamtpreis abgezogen wird.

Möchtest du mehr als ein Projekt machen? Dann rufe uns unter +49 3076758685 an und wir schauen ob wir dir einen Rabatt anbieten können. an und wir schauen ob wir dir einen Rabatt anbieten können.

Jetzt anfragen

Felder mit * sind Pflichtfelder!