Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Projekte in Osteuropa - Rumänien

Überblick
  • Projekt - Standorte: Brasov
  • Projektdauer: ab zwei Wochen
  • Unterbringung: Gastfamilien
  • Preise: Loading...  
  • Sehenswürdigkeiten: Transfagarasan Road

Map of Rumänien Freiwilligendienste und Auslandspraktika Rumänien

Freiwilligenarbeit und Praktikum in Rumänien

Rumänien sieht auf der Landkarte fast aus wie ein Fisch, dessen Schwanzflosse am Schwarzen Meer endet. Im Landesinneren zieht sich die Gebirgskette der Karpaten wie ein nach Westen geöffnetes gigantisches Hufeisen durch Rumänien und umschließt das Hochland von Siebenbürgen. Besser bekannt ist das Gebiet als Transsilvanien, Heimat des legendären Fürsten Vlad III., der als Vorbild für die Romanfigur Graf Dracula fungierte. Doch keine Angst, bei der Freiwilligenarbeit in Rumänien geht es sehr friedlich und ganz ohne Vampire zu! Unsere Projekte finden in der siebenbürgischen Stadt Brasov statt.

Unsere Projekte in Rumänien

Zielland Rumänien

Der Diktator Nicolae Ceausescu herrschte fast 25 Jahre lang, bis er 1989 durch einen Volksaufstand gestürzt wurde. Er hinterließ eine katastrophale wirtschaftliche wie soziale Situation, von der sich das Land nur sehr langsam erholte.

In unseren sozialen Projekten arbeiten wir mit Kindertagesstätten und Gemeindezentren zusammen und jede helfende Hand ist willkommen! Außerdem kannst du an deutschsprachigen Kindergärten und Schulen ehrenamtlich Deutsch unterrichten. Wenn du möchtest, kannst du auch Englisch unterrichten. Im Medizin - Praktikum wirst du in einer Kindertagesstätte eingesetzt, ebenso wie beim Physiotherapie - Praktikum. Diese kannst du auch in einem Hospiz absolvieren. Wenn du dich für ein Archäologie - Praktikum interessierst, kannst du professionelle Archäologen an historischen Stätten bei ihrer Arbeit unterstützen. Für alle, die ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten, bieten wir einen Rumänisch - Sprachkurs oder alternativ einen Englisch - Sprachkurs an.

Vielleicht schlägt dein Herz ja auch für das Theater? Dann ist unser Theater - Projekt das richtige für dich. Oder mach’ mit beim Tanz – Projekt! Auch ein Journalismus - Praktikum bei einem Magazin in Brasov können wir dir anbieten sowie ein Wirtschafts - Praktikum bei einer Firma in Brasov. Wenn du Tiere magst, bist du im Tiermedizin - Praktikum gut aufgehoben. Oder möchtest du dich in einem Tierheim um Straßenhunde kümmern?

Der Projektort in Rumänien

Freiwilligendienst in Rumänien

Unsere Projekte finden in der hübschen Stadt Brasov statt, die in den Südkarpaten liegt. Brasov wurde schon im Mittelalter gegründet, und trotz Zerstörungen im zweiten Weltkrieg zeugen Gebäude wie das Alte Rathaus, die Schwarze Kirche und die St. Nicolae Kirche von dieser Zeit. Einen starken Kontrast dazu bilden die minimalistischen Plattenbauten, ein Zeugnis der sozialistischen Ära.

Über Rumänien

Der berühmt - berüchtigtste Rumäne ist zweifelsohne Vlad III., der im 15. Jahrhundert das Fürstentum Walachei regierte. Wegen seiner Vorliebe für die Hinrichtungsart der Pfählung trug er den Beinamen „Tepes“, „der Pfähler“. Er hatte noch einen weiteren Namen: „Draculea“, „Sohn des Drachen“. Dies ist auf die Mitgliedschaft seines Vaters im Drachenorden zurückzuführen. Die Legende um Vlad III. Tepes Draculea inspirierte den Schriftsteller Bram Stokers zu seinem berühmten Roman „Dracula“. So kannst du beispielsweise das Dracula-Schloss Castelul Bran besichtigen. Es steht an imposanter Stelle auf einem steilen Felsen etwa 30 Kilometer südwestlich von Brasov. Grusel und kalte Schauer gibt’s bei der Besichtigung inklusive.

In Brasov wie auch in gesamt Siebenbürgen leben verhältnismäßig viele Deutschstämmige. Sie sind Nachkommen der Siebenbürger Sachsen, die sich im 12. Jahrhundert dort ansiedelten, um die Region wirtschaftlich zu erschließen. Im zweiten Weltkrieg wurden sie als Deutsche verfolgt, in der Nachkriegszeit enteignet. Im Sozialismus war es zeitweise untersagt, Deutsch zu sprechen. In den 1990er Jahren verließen viele Deutschstämmige Rumänien und gingen nach Deutschland. Seit der Demokratisierung 1989 werden die Interessen der Siebenbürger Sachsen und anderer deutschsprachiger Gruppen durch das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien vertreten.

Reisen in Rumänien

Am Wochenende kannst du in den Karpaten den unterschiedlichsten Aktivitäten nachgehen. Hier kannst du Ski fahren, Radeln, Wandern und Floß fahren. Wenn dir mehr nach Großstadt ist, solltest du dir Bukarest nicht entgehen lassen. In den 30er-Jahren wurde Rumäniens Hauptstadt „Klein Paris“ genannt, und bis heute besticht sie mit ihren schönen Boulevards. Das U-Bahn-Netz erstreckt sich unter der gesamten Stadt, und der Fahrpreis ist einzigartig günstig. Als Abschluss deines Freiwilligendienstes kannst du in den Sommermonaten ein Reise zum Schwarzen Meer machen und unterwegs die Donau überqueren, den bedeutendsten Fluss Rumäniens.

Projekte in Rumänien

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲