Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Mongolei, das Land der vielen Möglichkeiten

Ich bin Julia, Beraterin im Berliner Büro von Projects Abroad und durfte vor kurzem unsere Projekte in der Mongolei besuchen.

Schon auf der Fahrt vom Flughafen in das Ballungszentrum Ulan Bator war ich erstaunt - zuerst kamen wir an Blockbauten vorbei - und dann erstreckte sich uns die Hauptstadt mit seinen modernen Bürogebäuden entgegen, umgeben von den sanften, leicht schneebedeckten Bergen im Hintergrund. Rund 2 der insgesamt 3 Millionen Einwohner des Landes leben in der Hauptstadt!

Unsere Mitarbeiterin Julia hat im Oktober unsere Projekte in der Mongolei besucht.

Projekte in der Mongolei

Unsere Mitarbeiterin Julia hat im Oktober unsere Projekte in der Mongolei besucht.

In einem der modernen Gebäude findet auch unser Journalismus - Projekt statt. ECO TV erstreckt sich über den zweiten und dritten Stock des Neubaus und es gibt 3 Studios. Wer schon ein paar Vorkenntnisse mitbringt und offen ist, kann die Sprachbarriere schnell überwinden und in diesem Praktikum wirklich sehr viel lernen. Die Ausstattung ist sehr modern und berichtet wird bei ECO TV über nachhaltige Themen des Landes. Es gibt vier verschiedene Departments, Freiwillige unterstützen meist im „PR und News Department“ und erfahren so viel über aktuellen Themen des Landes. In der Mongolei gibt es 98 verschiedene Fernsehproduktionen, mehr als in vielen europäischen Ländern!

Direkt hinter dem Hauptplatz der Stadt befindet sich eines der Wirtschaft - Praktika. Hier lernen Freiwilligen nicht nur von Experten der Wirtschaft, sondern auch gemeinsam mit mongolischen Praktikanten. Es wird erwartet, dass die Freiwilligen diszipliniert mitarbeiten und in der Marktforschung und Analyse aktiv werden um neue Investment Möglichkeiten zu finden. Ziel ist es, lokale Unternehmen in ihrer Entwicklung zu unterstützen. 

Auch in unserem Jura – Praktikum suchen die einheimischen Kollegen die Unterstützung von internationalen Freiwilligen (die sich bereits im Studium befinden), hier in der professionellen Rechtsberatung von nationalen und internationalen Klienten. Praktikanten unterstützen besonders in ausländischen Fällen und überarbeiten juristische Dokumente oder Verträge in Englisch. Einen ganzheitlichen Einblick erhalten Freiwillige zudem bei Gerichtsbesuchen. 

In unserem Medizin – Praktikum in Ulan Bator haben wir eine Freiwillige Medizin-Studentin aus Amerika getroffen, die durch das Beobachten des Fachpersonals viel neues für ihr Studium und ihre zukünftige Arbeit lernt. Um die Patienten besser zu verstehen und Visiten besser verfolgen zu können, hat sie sich ein paar Brocken der einheimischen Sprache angeeignet. Die Koordinatorin der PraktikantInnen spricht Englisch und unterstützt die Freiwilligen dabei, einen ganzheitlichen Einblick in die Arbeitspraxis des Krankenhauses zu bekommen. Das General Hospital ist ein staatliches Krankenhaus mit 430 Betten, das sehr Patienten orientiert ist. Um das Praktikum abzurunden erhalten die Freiwilligen einen Workshop zur Einführung in das mongolische Gesundheitssystem. Im Rahmen des Outreach – Projektes hat Gretchen aus Amerika in einer Suppenküche ausgeholfen und dort gemeinsam mit einheimischen Ärzten medizinische Check-ups durchgeführt. 

Natürlich besteht in Ulan Bator auch die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren. Das Sozialarbeit - Projekt ist auch im Rahmen eines Schulferienspecials möglich. Je nach Einrichtung und Projektziel ist natürlich ein längerer Einsatz sehr sinnvoll, um die Kinder längerfristig zu betreuen. Ansonsten arbeiten Freiwillige an kurzfristigeren Zielen wie zum Beispiel an der Verschönerung der Aufenthaltsräume. Die Direktorin der Einrichtungen, die wir besucht haben, spricht  Englisch. So können sich Freiwillige sehr gut in ihre Arbeit einfinden. Zudem ist es toll, wenn die Kinder auch etwas Englisch beigebracht bekommen. Sehr gern gesehen sind Puppentheater - Aufführungen oder kleine Rollenspiele, um die Kinder in die Sprache einzuführen. Es sind keine kreativen Grenzen gesetzt, die Kinder freuen sich über eure Betreuung! Um sich über Ziele und Erfahrungen auszutauschen finden wöchentlich Workshops statt. Übrigens: vor kurzem hat sich auch eine Familie gemeinsam in einem Sozialarbeits - Projekt engagiert, eine tolle Erfahrung für beide Seiten.

Leben in Ulan Bator

Unsere zauberhaften einheimischen MitarbeiterInnen holen euch nicht nur vom Flughafen ab sondern sind während eures Aufenthalts immer für euch als Ansprechpartner an eurer Seite. So zeigen sie euch gerne wie ihr euch zurecht findet und führen euch in die Projektarbeit ein. Die asiatische Stadt Ulaanbatar ist sicher und eignet sich sehr gut auch fürs Souvenir Shopping, Sightseeing und kulinarische Erkundungen. Außerdem ist Karaoke ein ganz wichtiges kulturelles Ereignis. Falls ihr es ist noch nicht wusstest, in der Mongolei singt man sehr gerne, nicht mitsingen gilt als unhöflich ;-) und mit der Zeit macht Karaoke sogar richtig Spaß!

Unsere Mitarbeiterin Julia hat im Oktober unsere Projekte in der Mongolei besucht.

Die einheimischen Gastfamilien freuen sich auf das Zusammenleben mit den Freiwilligen und sind sehr gastfreundlich! Für alle, die sich für einen Einsatz im Herbst oder den Wintermonaten interessieren, hier wird besonders Unterstützung benötigt. Keine Scheu, das Heizungssystem in Ulan Bator ist sehr gut und es muss natürlich keiner frieren.

Außerhalb von Ulan Bator...

Außerhalb von Ulan Bator findet ihr das Gegenteil zu der Hauptstadt: Weite, Natur und Berge. Wen am Wochenende die umliegenden Berge in die Natur locken, hat die Möglichkeit wandern zu gehen z.B. im Terelj National Park um dort den Tempel zu besichtigen. Für Sightseeing könnt ihr den Chinghis Khan Statue Complex (54 km östlich von Ulan Bator) besuchen.

Unsere Mitarbeiterin Julia hat im Oktober unsere Projekte in der Mongolei besucht. Unsere Mitarbeiterin Julia hat im Oktober unsere Projekte in der Mongolei besucht.

An dieser Stelle darf natürlich auch das Nomaden - Projekt  nicht fehlen. Dieses Projekt ist besonders an alle Naturverbundenen gerichtet, die sich vorstellen können, mit einer Nomadenfamilie in der mongolischen Steppe zu leben. Das Nomaden - Projekt ist ein ganz besonderes Erlebnis und bietet einen authentischen Einblick in das mongolische Nomadenleben, das so ganz anders ist als das Leben in der asiatischen Hauptstadt.

Die Mongolei ist ein faszinierendes asiatisches Zielland und ganz bestimmt eine Reise wert!

Gerne berate ich euch persönlich zu euren Einsatzmöglichkeiten.

Mehr Aktuelles

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲