You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Zu Fuß, zu Wasser oder auf Safari: Projekte mit ungewöhnlichen Anfahrtswegen

Ein Freiwilligendienst im Ausland ist ein spannendes Erlebnis. Doch das große Abenteuer beginnt für viele unserer Freiwilligen schon lange, bevor sie den ersten Schritt in ihr Projekt setzen. Vom Bergsteigen über eine Fahrt auf dem Fluss quer durch den Amazonas – Regenwald bis hin zur waschechten Safari: wir stellten dir die ungewöhnlichsten Anreisewege in unsere Projekte vor. 

Erklimme über 6000 Stufen hinauf ins Himalaya - Gebirge

Klimatisierte Busse sind out und Bergexpeditionen sind in! Um in unser Naturschutz – Projekt in Nepal zu gelangen, sind zunächst über 6000 Stufen zu Fuß zurückzulegen. Mit dem Jeep bringen wir dich bis zum Ende der befestigten Straße. Von dort aus liegt es an dir, hinauf ins Camp zu gelangen. Der Aufstieg ist physisch und mental herausfordernd, doch wenn du einmal im Camp angekommen bist, wartet ein überwältigender Ausblick auf dich! Dann wirst du erkennen: jeder einzelne Schritt hat sich gelohnt. 

Freiwillige haben auf der Straße in Südafrika tierische Fußspuren entdeckt.

Safari in Südafrika

Durchkreuze die wunderschöne Buschlandschaft und die exotische Tierwelt in einem offenen Geländewagen auf dem Weg in unser Naturschutz – Projekt in Südafrika. Über Stock und Stein fährst du auf sandigen Pisten an Elefanten, Zebras, Gnus, Antilopen und Warzenschweinen vorbei. Es kann vorkommen, dass du sogar anhalten und Baumstämme oder ganze Bäume aus dem Weg räumen musst, die von Elefanten umgeworfen wurden.

Auf der Rückbank im Golfmobil in Belize

In San Pedro, Belize, haben Autos wenig zu melden. Golfmobile sind hier das gängige Fortbewegungsmittel. Obwohl es nur wenige Golfplätze in der Region gibt, fahren die Einheimischen jeden Tag mit ihren Golfmobilen herum. Mit ihnen lässt sich die Stadt gut erreichen und es macht auch ziemlichen Spaß, mit ihnen eine Spritztour zu unternehmen.  

Leiste einen Freiwilligendienst in Vietnam und probiere das Motoradtaxi aus.Fahrt auf dem Uber - Motorrad in Vietnam

Bestimmt kennst du Uber Autos aber hast du schon mal ein Uber Motorrad bestellt? Es gibt kein vergleichbares Erlebnis wie auf dem Rücksitz eines Motorrads durch den chaotischen Verkehr Hanois zu manövrieren, der scheinbar keine Verkehrsregeln kennt. Du wirst erstaunliche Sachen auf der Straße entdecken! Es ist nicht ungewöhnlich, eine vierköpfige Familie auf einem einzigen Motorrad zu sehen. 

Quetsch dich in ein „Dala Dala” in Tansania

Der öffentliche Nahverkehr in Tansania ist ein ganz besonderes Erlebnis! Überall sieht man bunt bemalte Minibusse auf den Straßen. Wie die Fahrer halb aus dem Fenster hängen und dir den nächsten Stopp zurufen ist sehr beeindruckend. Wenn du einen Sitzplatz in einem der vollgestopften Busse gefunden hast, kann es vorkommen, dass ein paar Hühner auf deinem Schoß stützend mitfahren. 

Reise mit einem Boot ins Taricaya-Reservat in Peru.

Bootstour durch den Amazonas - Regenwald

Bevor du das Naturschutz – Projekt in Peru erreichst, kannst du eine private Bootstour quer durch den Amazonas – Regenwald genießen. Eine Stunde lang fährst du den Madre de Dios – Fluss entlang und kannst verschiedene Vogelarten, Kaimane, Wasserschweine und die Schönheit des dichten Regenwaldes bewundern.

 

 

 

Mehr Aktuelles

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Info-Abend
Nach oben ▲