Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Projekte in Afrika - Tansania

Überblick
  • Projekt - Standorte: Arusha, Dar es Salaam
  • Projektdauer: ab zwei Wochen
  • Unterbringung: Gastfamilien
  • Preise: Loading...  
  • Sehenswürdigkeiten: Sansibar

Map of Tansania Freiwilligendienste und Auslandspraktika Tansania

Praktikum in Afrika und Freiwilligenarbeit

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst oder ein Praktikum in Afrika? Dann auf nach Tansania! Das ostafrikanische Land ist berühmt für den Kilimandscharo, das höchste Bergmassiv Afrikas, und den Serengeti - Nationalpark mit dem Ngorongoro - Krater und zahlreichen Gnus, Gazellen, Zebras und Büffeln. Die Massai haben diesem Gebiet seinen Namen gegeben: Serengeti heißt „unendliches Land". Sehr schön in Szene gesetzt wird dieses in dem Naturfilm - Klassiker „Serengeti darf nicht sterben“. Ausgangspunkt für viele Safaris ist die Stadt Arusha, in der auch unsere Projekte stattfinden und du einen Freiwilligendienst oder ein Auslandspraktikum absolvieren kannst. Weitere Projekte gibt es in Dar es Salaam, direkt an der Küste des indischen Ozeans.

Unsere Praktika und Freiwilligenarbeit in Tansania

Zielland Tansania

Obwohl sich im Zuge des wirtschaftlichen Aufschwungs auch das Bildungswesen und das Gesundheitswesen verbessert haben, gilt Tansania immer noch als eins der ärmsten Länder der Welt. Mit unseren Projekten unterstützen wir Schulen, Waisenhäuser und Kinderheime. Du kannst an Schulen Englisch oder Sport unterrichten, dich in unseren sozialen Projekten um Kinder kümmern oder ein Hausbau - Projekt unterstützen.

Weiterhin kannst du ein Medizin - Praktikum im Krankenhaus absolvieren, oder ein Praktikum im Bereich Menschenrechte, Journalismus oder Microfinance. Ein ganz besonderes Projekt gibt es auch in einem Bildungszentrum: Hier erhalten Jugendliche eine Ausbildung in der Filmproduktion. Oder interessierst du dich für die Kultur der Massai? Dann ist unser Community - Projekt das richtige.

Die Projekte in Tansania eignen sich für alle, die einen Freiwilligendienst in Afrika absolvieren möchten, ein Auslandspraktikum suchen oder einfach eine Auszeit nehmen möchten, um ein anderes Land und eine neue Kultur kennen zu lernen.

In unseren Projekten kannst du dich auf Englisch verständigen, weitere Sprachkenntnisse setzen wir nicht voraus. Für alle, die zusätzlich einen Einblick in die lokale Sprache Swahili erhalten oder ihr Englisch verbessern möchten, bieten wir entsprechende Sprachkurse in Tansania an.

Unsere Projekte in Arusha und Dar es Salaam

Viele unserer Projekte finden in und um Arusha statt. Die meisten Freiwilligen wohnen bei einheimischen Gastfamilien, so dass du die Menschen und ihre Kultur kennen lernen kannst - abseits der Touristenpfade. Arusha hat über 340 000 Einwohner und ist neben Dar es Salaam einer der wichtigsten Industriestandorte Tansanias, vor Ort werden vorwiegend Kaffee, Getreide, Sisal, Kapok, Jute und Kokosfaser verarbeitet. Außerdem ist Arusha ein internationaler Konferenzort, hier finden beispielweise Tagungen der UNO oder der Afrikanischen Union statt. Die Stadt verfügt über eine gute Verkehrsanbindung, der Kilimanjaro International Airport etwa ist nur 50 Kilometer entfernt. Eine tolle Filmkulisse hat Arusha obendrein zu bieten: Hier wurden 1962 die Stadtszenen des Films „Hatari!“ mit Hardy Krüger und John Wayne gedreht.

Weitere Projekte bieten wir in der Metropole Dar es Salaam an. Dar es Salaam liegt an der Ostküste Tansanias, am Indischen Ozean. Die Küstenregion blickt auf eine lange Vergangenzeit zurück: Bereits um 800 n. Chr. hat sie sich zu einem blühenden Handelszentrum zwischen afrikanischen und arabischen Seefahrern entwickelt. Noch heute ist die dort entstandene Handelssprache Amptssprache in Tansania: Swahili. Dar es Salaam selbst war einst ein kleines Fischerdorf, mitterleile ist das das größte Handels-, Wirtschafts- und Verwaltungszentrum des Landes. Als Ausgleich zum trubeligen Stadtleben kannst du an einem der herrlichen Sandstrände etwas nördlich von Dar es Salaam entspannen.  

Über Tansania

Freiwilligendienst in Tansania

Swahili ist die Nationalsprache Tansanias – und gleichzeitig die am weitesten verbreitete Verkehrssprache Ostafrikas. Mehr als 80 Millionen Menschen beherrschen Swahili, davon sind nur etwa 10 Millionen Muttersprachler. Die Sprache hat sich aus dem Kontakt zwischen afrikanischen Küstenbewohnern und arabischen Händlern entwickelt. Übersetzt aus dem Arabischen heißt Swahili „Küste“ oder „Grenze“. Eine der bekanntesten Redewendungen in Swahili ist „Hakuna Matata”, was soviel bedeutet wie „kein Problem“. Im Zeichentrickfilm „Der König der Löwen“ wird mehrfach Gebrauch von ihr gemacht. Ins Deutsche übernommen wurde das Swahili - Wort „Safari“ für Reise.

Das Wörtchen „Safari“ ist nicht das einzige verbindende Glied zwischen Tansania und Deutschland. Von 1885 bis 1919 bildeten das heutige Tansania, Ruanda und Burundi die Kolonie Deutsch - Ostafrika. Somit war das Kilimandscharo - Massiv auch einmal das höchste Gebirge des Deutschen Reiches. Nach dem 1. Weltkrieg wurde das Gebiet zur englischen Kolonie ernannt - weswegen bis heute Linksverkehr in Tansania herrscht. 1961 wurde Tanganjika, wie das Land unter britischem Mandat hieß, unabhängig und verband sich 1964 mit Sansibar zu Tansania.

Freizeit und Reisen in Tansania

Nicht versäumen solltest du die farbenfrohen Märkte des Landes, auf denen traditionelle Waren wie Makonde - Masken oder Massai - Schmuck angeboten werden. Die Schnitzkunst der Makonde ist über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Du kannst Makode - Schnitzern zum Beispiel auf dem Mwenge - Markt in Dar es Salaam bei der Arbeit zuschauen.

Vielleicht möchtest du auch nach traditioneller Art Tanzen lernen? In Tansania ist der Tanz Bestandteil des täglichen Lebens und wird als Verbindung zu den Seelen der Ahnen betrachtet. An den Tänzen ist oft der ganze Ort beteiligt und die traditionellen Tänze werden in kulturellen Institutionen unterrichtet

In Tansania gibt es viele Busse, mit denen du kostengünstig das Land erkunden kannst. Wenn du die Natur liebst, bist du hier genau richtig – schließlich sind nicht weniger als 25% des Landes als Natur- oder Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen! Neben dem Serengeti gibt es noch zahlreiche andere Nationalparks. Im Norden unseres Projektorts Arusha liegt zum Beispiel der kleine Arusha - Nationalpark, dessen Hauptattraktion der 4565 Meter hohe, erloschenen Vulkan Meru und der Ngurdoto - Krater ist – und natürlich die Giraffen, Elefanten und all die anderen wild lebenden Bewohner des Parks!

Im Nordosten erhebt sich das Kilimandscharo - Massiv, dessen höchste Stelle 5895m über dem Meeresspiegel liegt. Außerdem grenzt Tansania an drei der größten Seen Afrikas: im Norden an den Viktoriasee, im Westen an den Tanganjikasee und im Süden an den Malawisee. Wie wär’s mit einer Exkursion oder einer Bootstour?

Nach dem Freiwilligendienst in Tansania kannst du auch die Insel Sansibar besuchen, die für ihre exotischen Gewürze und tropischen Strände bekannt ist. Hier kannst du nach Herzenslust Tauchen und Schnorcheln und zu den Klängen der allgegenwärtigen Taarab - Musik tanzen.

Projekte in Tansania

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Schulferien - Specials
Nach oben ▲