Projects Abroad Volunteers being introduced to local culture and language after their arrival in Cambodia.

Informationen zur Ankunft in Kambodscha

Abholung am Flughafen, Flüge und Visum für deine Reise nach Kambodscha

Wir teilen dir allerlei Informationen für deine Reise mit, helfen dir bei der Beantragung des Visums und zeigen dir am ersten Tag in Kambodscha die wichtigsten Dinge und dein Projekt. Durch unseren Service kannst du dich dann auch auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist, nämlich deine Mithilfe im Projekt.

Ankunft in Kambodscha und Abholung vom Flughafen

Nach deiner Landung im internationalen Flughafen von Phnom Penh (PNH) stellst du dich bei der Einreisebehörde in die Schlange, um dein Visa on Arrival, also ein Visum bei deiner Ankunft, abzuholen. Sobald der Stempel in deinem Pass ist, kannst du dein Gepäck abholen. Am Ausgang warten dann Projects Abroad Mitarbeiter/innen auf dich, die du an ihrem Schild leicht erkennen kannst.


Du kannst auch zum internationalen Flughafen nach Siem Reap (REP) fliegen, musst jedoch dann eine zusätzliche Gebühr für den Flughafentransfer zum Phnom Penh Flughafen hin und zurück bezahlen. Unsere Mitarbeiter/innen treffen dich am international Flughafen von Phnom Penh.


Nachdem du am Flughafen ankommst, ist alles für dich organisiert. Die Transportkosten für die Abholung übernehmen wir auch. Je nach Ankunftszeit kannst du im Büro vorbeischauen oder direkt in deine Unterkunft. Beides ist etwa 30 Minuten Fahrt vom Flughafen, kann aber auch etwas länger sein wenn viel Verkehr herrscht.

Buche deinen Flug nach Kambodscha mit uns

Projects Abroad hat über 20 Jahre Erfahrung mit der Organisation von Flügen von tausenden Freiwilligen aus der ganzen Welt. Die Onlinerecherche nach dem richtigen Flug kann anstrengend und mühsam sein. Wir übernehmen dies gerne für dich!

 

Wir schauen nach guten Rückflügen und suchen dir einen sicheren, praktischen und kostengünstigen Flug aus, ganz egal wie kompliziert deine Reisepläne sind. Erfahre mehr bei Flug mit uns buchen.

Visabestimmungen für Freiwilligenarbeit oder Praktika in Kambodscha

Das Gute an der Buchung mit uns ist, dass wir dir auch bei dem Visum helfen. Wir haben ein eigenes Visa-Beratungsteam, was immer die neusten Informationen zu den Visabestimmungen für alle Projektländer hat. Du kannst dich einfach bei uns melden wenn du Fragen zum Visum hast und wir leiten dich dann durch den Prozess. Sobald du dich für ein Visum bewirbst, bekommst du einen Link zu deiner eigenen MyProjectsAbroad Webseite, wo alle wichtigen Infos zu sehen sind.

Deine Einführung und Orientierung in Kambodscha

Nachdem du etwas Zeit hattest, um anzukommen, holen dich unsere Mitarbeiter/innen bei dir Zuhause zum ersten offiziellen Tag ab. Sie zeigen dir hierbei auch den Weg zum Projects Abroad Büro, was mit der Rikscha etwa 10-20 Minuten Fahrt entfernt ist.


Deine Einführung beginnt im Büro mit ein wenig Geschichte über Kambodscha. Danach werden dir die Kultur und Sprache der Khmer erklärt. Dabei lernst du ein paar einfache Redefloskeln auf Khmer und wie man sich der Kultur gegenüber respektvoll verhält. Du bekommst von uns ein kleines Einführungspaket mit einer Karte zur Orientierung und mit den wichtigsten Orten gekennzeichnet.


Um die Mittagszeit nimmt dich dann ein/e Mitarbeiter/in auf eine Tour mit, sodass du die Umgebung kennenlernst. Er/sie zeigt dir wo Banken und Läden sind, ihr könnt eine Sim-Karte kaufen oder auch Geld wechseln gehen.


Die Stadtführung ist ein sehr toller Teil der Einführung bei der dir die wunderschöne Hauptstadt Phnom Penh und ein paar tolle Attraktionen gezeigt werden. Das meiste ist auch nur eine kurze Rikscha-Fahrt entfernt.

Dein erster Tag bei deiner Freiwilligenarbeit oder Praktikum Einrichtung in Kambodscha

Die Fahrt zur Einrichtung ist total einfach. Projects Abroad organisiert einen verlässlichen Rikscha-Fahrer für dich oder ein Motorrad-Taxi. Die Transportkosten werden von Projects Abroad übernommen. Sei einfach zu den ausgemachten Zeiten bereit für die Abholung.


Am ersten Tag zeigt dir dein/e Betreuer/in im Projekt die Einrichtung und stellt dich den neuen Kollegen/innen vor.


Bei diesem ersten Treffen besprecht ihr auch die Erwartungen, deinen genauen Tagesplan und die Arbeitsstunden. Auch wenn dein/e Projects Abroad Koordinator/in nur einen Anruf entfernt ist, solltest du diese Zeit nutzen, um alle möglichen Fragen zu stellen. Wir wollen, dass dir die Arbeit Spaß macht und du dich bei der Auslandserfahrung wohlfühlst.


Am zweiten Tag beginnt dann deine eigentliche Arbeit.