A student speaks to a local man during a campaign on her Human Rights internship in Argentina.

Menschenrechts Praktikum in Argentinien

Sammle Menschenrechts Arbeitserfahrung und kläre in benachteiligten Gemeinden über Menschenrechtsproblematiken auf

Auf einen Blick

Nimm an unserem Menschenrechts Praktikum in Argentinien teil, sammle Arbeitserfahrung und kläre über Gerechtigkeit und Menschenwürde in Randgruppen auf. Du arbeitest mit Anwälten/innen und Menschenrechtsarbeitern im Rahmen von Aufklärungsarbeit und Workshops über Menschenrechte. Diese Art von Praktikum gibt deinem Lebenslauf das gewisse Etwas und kann sicherlich bei Bewerbungen und Bewerbungsgesprächen von Vorteil sein.


In Argentinien kämpfen Leute mit häuslicher Gewalt, Geschlechterungleichheit und Obdachlosigkeit. Vielen wissen gar nicht, dass die Täter/innen oder Betroffene von Menschenrechtsverletzungen sind. Das Projects Abroad Menschenrechtsbüro in Córdoba möchte dieses Problem angehen und bietet deshalb Rechtsberatung an, treibt Recherche und führt Aufklärungskampagnen durch.


Du arbeitest in Córdoba und wohnst bei einer einheimischen Gastfamilie. Lerne die argentinische Gastfreundschaft kennen und erlebe den Alltag einer dynamischen südamerikanischen Stadt.

Startdatum: 

Komplett flexible Daten

Zu den Daten

Minimale Aufenthaltslänge: 

Eine Woche

Voraussetzungen: 

Jeder ab 16 kann teilnehmen

Passt dieses Menschenrechts Praktikum in Argentinien zu mir?

Das Projekt ist ideal für jeden, der sich für Menschenrechte interessiert und gerne anderen helfen will, ganz unabhängig von Vorerfahrungen und Expertise.


Das Praktikum macht sich wunderbar in deinem Lebenslauf und liefert interessante Gesprächspunkte für Bewerbungsgespräche oder bei Bewerbungen, vor allem wenn du dich für ein rechtswissenschaftliches Studium entscheidest. Du sammelst Arbeitserfahrung und zeigst gleichzeitig dein Engagement für andere.


Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse, um dich zum Programm anzumelden. Deine Arbeit wird ständig von erfahrenen Anwälten/innen und Menschenrechtsarbeiter/innen im Menschenrechtsbüro betreut und sie bringen dir dort auch alles bei, was du wissen musst.


Wir bieten das Praktikum das ganze Jahr über an und du kannst dich ab einem Minimum von zwei Wochen dazu anmelden. Wir raten dir jedoch länge zu bleiben, da du so mehr lernen kannst und deine Arbeit größere Auswirkungen auf die Gemeinden hat mit denen du arbeitest. Außerdem sammelst du dann auch allgemein mehr Menschenrechts Arbeitserfahrung in Argentinien.

A Projects Abroad group promotes a campaign against human trafficking during their Human Rights internships in Argentina.

Was sind meine Aufgaben?

Während deiner Zeit als Menschenrechts Praktikant/in in Argentinien gehören zu deinen Tätigkeiten:


  • Über Menschenrechtsverletzungen recherchieren und berichten
  • Aufklärungsarbeit betreiben
  • Bei Menschenrechtsprogrammen in Gemeinden mithelfen
  • Menschenrechtskonferenzen planen und an welchen teilnehmen

Deine Arbeit fokussiert sich auf folgende Bereiche:


Recherchiere und berichte über Menschenrechtsverletzungen


Du hilfst uns mit unterschiedlichen Methoden bei der Datensammlung über Menschenrechtsverletzungen in und um Córdoba. Meist sprechen wir mit benachteiligten Gemeinden und finden heraus mit welchen Problemen sie zu kämpfen haben. Hierzu gehören Gesundheitsprobleme, häusliche Probleme und Arbeitslosigkeit. Es kann sein, dass du vor Ort dann auch noch ein bisschen weiter recherchieren musst, z.B. schaust du wie die schlechten Wohnbedingungen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen beeinflussen.


Schreibe deine Untersuchungsergebnisse im Projects Abroad Menschenrechtsbüro auf und kategorisiere die Dokumentation. So können wir für weitere Initiativen und Programme ein gutes Gerüst aufbauen.  


Betreibe Aufklärungsarbeit


Lehrreiche Aufklärungskampagnen sind für unser Menschenrechtsprojekt in Argentinien die tragende Säule und werden in verschiedenen Formen angeboten.


Du lehrst weiblichen Straftätern im Rahmen von Workshops in Jugendvollzugsanstalten gewisse Lebenskompetenzen, um aus dem Kreislauf von Gewalt und Kriminalität auszubrechen. Oder du arbeitest am Selbstvertrauen von jungen Männern, die oft Ärger mit dem Gesetz haben, und bringst ihnen Kommunikationsfähigkeiten bei.


Wir arbeiten zudem sehr eng mit einer Nichtregierungsorganisation (NGO) und veranstalten gemeinsam Demonstrationen oder Kampagnen. Die Proteste handeln meistens von:


  • Pädophilie
  • Menschenhandel
  • Femizid
  • Häusliche Gewalt
  • Beispiellose Erhöhung der Kosten von öffentlichen Dienstleistungen von bis zu 500%


Hilf bei Menschenrechtsprogrammen in Gemeinden mit


Das Projects Abroad Menschenrechtsbüro bietet regelmäßig lehrreiche Programme in Gemeinden an, um verschiedene Menschenrechte zu thematisieren. Praktikanten/innen reisen hierbei in ländliche Gemeinden, besuchen Schulen oder andere lokale Einrichtungen und halten Präsentationen oder unterstützen beim Training.


Wir arbeiten auch mit vielen Obdachlosen in der Stadt. In 2017 haben wir 56 benachteiligten oder obdachlosen Menschen kostenlos Ausweise besorgt. Nur mit einem Ausweis können sie eine/n Arzt/Ärztin aufsuchen oder sich auf einen Job bewerben. Deshalb macht dieses Dokument einen großen Unterschied.


Plane Menschenrechtskonferenzen und an nimm an ihnen teil


Wir organisieren oft mit entsprechenden Behörden Konferenzen zu verschiedenen Menschenrechtsproblematiken. Zu den häufigsten Themen in Argentinien gehören:


  • Häusliche Gewalt
  • Gesetzliche Erbfolge
  • Rechte von Straftätern
  • Kinderarbeit
  • Menschenhandel
  • Recht auf Gesundheit

Wo werde ich in Argentinien arbeiten?

Cordoba

Deine Menschenrechtsarbeit in Argentinien findet in Córdoba statt, eine Stadt mit besonderer Geschichte, die zudem wunderschön ist. Es gibt bunte Street Art und eine wirklich lebhafte Party Szene.


Mit ca. 1,3 Million Einwohner/innen ist Córdoba die zweitgrößte Stadt Argentiniens. Du findest hier einen Mix von Kulturen, wie z.B. den Einfluss von einheimischen Stämmen, Italien, Spanien und von Einwanderern aus allen Ecken Europas.


Während deines Praktikums arbeitest du mit den einheimischen Mitarbeiter/innen und den anderen Praktikanten/innen in einem Menschenrechtsbüro. Dieses wird von Projects Abroad finanziert und betrieben und Praktikanten/innen tragen einen wesentlichen Teil zur Arbeit bei. Du verbringst auch Zeit außerhalb des Büros in Gemeinden oder Partnerorganisationen.

FLUGHAFENTRANSFER, FLÜGE UND VISA

Nach deiner Ankunft an dem betreffenden Flughafen wirst du von Projects Abroad Mitarbeiter/innen abgeholt. Du findest genauere Informationen zu den Ankunftsflughäfen, der Orientierungsveranstaltung, und Visabestimmungen auf unserer Seite mit Informationen zur Ankunft in Argentinien

Ein typischer Tagesablauf als Menschenrechts Praktikant/in in Argentinien

Nach dem Frühstück bei deiner Gastfamilie machst du dich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg ins Büro. Am ersten Tag wird dich ein/e einheimische/r Mitarbeiter/in begleiten und dir den Weg zeigen.


Einen halben Tag verbringst du im Menschenrechtsbüro und die andere Hälfte hilfst du bei Programmen in ausgegrenzten und benachteiligten lokalen Gemeinden. Du arbeitest Montag bis Freitag vier bis acht Stunden pro Tag, je nach Wochenplan.


Zu deiner täglichen Büroarbeit gehören administrative Aufgaben zu Rechtsfällen. Du hilfst den Anwälten/innen beim Zusammenstellen von Datenbanken, Kategorisieren der bestehenden Fälle oder beim Organisieren des Transports für Betroffene.


Diese Arbeit findet meist morgens statt. Von 12 Uhr bis 13.30 Uhr ist Mittagspause. Wenn deine Familie nah genug wohnt, kannst du hierfür nach Hause gehen. Ansonsten bringst du dein Mittagessen einfach mit ins Büro.


Nachmittags bist du meist in lokalen Gemeinden und unterstützt bei verschiedenen Programmen. Deine Aufgaben hier sind beispielsweise:


  • Lehrreiche Workshops anbieten
  • Bei der mobile Beratungsstelle mithelfen
  • Gemeindemitglieder interviewen
  • Events mit anderen NGOs organisieren


In unserem Büro in Córdoba ist immer etwas geboten und somit wirst du stets viel interessante Arbeit haben.


Am Abend oder Wochenende kannst du deine Zeit nach belieben nutzen. Treffe dich doch mit den anderen Projects Abroad Freiwilligen und Praktikanten/innen und unternehmt auch gemeinsam Ausflüge.

A student assists a homeless man during her Human Rights internships in Argentina.

Was sind die Ziele dieses Projekts?

Das Ziel des Projekts ist in lokalen Gemeinden über Menschenrechte, Menschenwürde und Gerechtigkeit aufzuklären.


In Argentinien sind häusliche Gewalt, Geschlechterungleichheit und Obdachlosigkeit weit verbreitete Probleme. Viele Menschen wissen gar nicht, dass sie entweder Betroffene oder Täter/innen von Menschenrechtsverletzungen sind. Zudem kämpfen die Leute mit:


  • Armut
  • Polizeigewalt
  • Schlechte Haftbedingungen
  • Schlechten Zugang zu reproduktiven Gesundheitsangeboten
  • Andauernde Diskriminierung von eingeborenen Stämmen


Als Antwort auf diese Probleme haben wir unser Menschenrechtsbüro in Córdoba auf die Beine gestellt. Das Büro wird komplett von Projects Abroad finanziert und betrieben. Jede Hilfe, um noch mehr Gemeinden zu erreichen, ist wertvoll. Durch deine Unterstützung bei Aufklärungskampagnen, bei unserem Rechtsangebot, bei der Recherche und mehr, trägst du einen bedeutenden Teil zu unserer Arbeit bei.


Nimm am Menschenrechts Praktikum in Argentinien teil und sammle durch die Kampagnen und Rechtsfälle unbezahlbare praktische Erfahrung.

A group of Projects Abroad interns participate in a peaceful march against femicide in Argentina as part of their Human Rights internship.

Das Ausmaß unserer Wirkung

In unseren Projekte arbeiten wir auf klare, langfristige Ziele hin, und verfolgen spezifische, jährliche Ziele. Jede/r Freiwillige/r und jede/r Praktikant/in, die wir in diese Projekte entsenden, tragen zu der Verfolgung dieser Ziele bei, unabhängig davon wieviel Zeit sie in den Projekten verbringen.

Jedes Jahr betrachten wir mit etwas Abstand die Fortschritte, die wir zum Erreichen dieser Ziele gemacht haben. Wir stellen einen Global Impact Report zusammen, in dem unsere Errungenschaften dokumentiert werden. Erfahre mehr über die Wirkung, die unsere globale Gemeinschaft von Freiwilligen, Praktikant/innen und Mitarbeiter/innen erzielen, und lies dir den neuesten Report durch. 

VERPFLEGUNG UND UNTERKUNFT

Du wohnst bei einer Gastfamilie in Córdoba. Sie heißen dich in ihrem Zuhause willkommen und freuen sich darauf, ihre Gebräuche mit dir zu teilen und mehr über deine Kultur zu erfahren. Wir sind davon überzeugt, dass das Leben in einer Gastfamilie der beste Weg ist, um in die Kultur Argentiniens einzutauchen und eine wirklich einzigartige Erfahrung zu machen.

Wir bemühen uns immer es zu arrangieren, dass du mit zumindest einem/einer weiteren Projects Abroad Freiwilligen oder Praktikant/in in der gleichen Gastfamilie wohnst. Dein Zimmer ist einfach ausgestattet, aber gemütlich, sauber und sicher.

Drei Mahlzeiten pro Tag sind in deinen Programmkosten inbegriffen.  

Erfahre mehr über unsere Unterkünfte

FREIZEIT UND FREIZEITAKTIVITÄTEN

Argentinien ist ein lebendiges südamerikanisches Land, geprägt von farbenfrohem Leben und einem reichen, kulturellen Erbe. Neben deinem Einsatz für wertvolle Projekte kannst du auf deiner Reise mit uns nach Argentinien dieses faszinierende Land erkunden.

Bei einem Kaffee auf der Plaza de San Martin, umgeben von Straßenkünstlern und dem ikonischen Denkmal von General Jose de San Martin, kannst du einen perfekten Abend verbringen. Der Platz befindet sich in Cordoba, wo auch unsere Projekte stattfinden, also musst du nicht weit reisen, um diese Erfahrung zu machen.

Die Abenteuerlustigen unter euch können einen Wochenendausflug nach La Cumbre machen, wo man von hoch ragenden Felsen aus Gleitschirmspringen kann. Die Natur in der Umgebung ist atemberaubend schön und ein Ausritt mit dem Pferd entlang der Naturpfade hier lohnt sich auf jeden Fall.

Es gibt auch bereichernde, kulturelle Erfahrungen, zum Beispiel das Evita Fine Arts Kunstmuseum oder das Theater Teatro del Libertador General San Martin. Du kannst auch mehr über die Geschichte des Landes in den lokalen Museen lernen.

Sehr wahrscheinlich sind gemeinsam mit dir auch noch andere Freiwillige in Argentinien. Du kannst also entweder alleine auf Entdeckungstour gehen, oder gemeinsam mit einer Gruppe von Freiwilligen aus verschiedenen Projekten. 

SICHERHEIT UND UNTERSTÜTZUNG DURCH UNSERE MITARBEITER/INNEN

Deine Sicherheit ist unser wichtigstes Anliegen. Wir wenden viele Vorgehensweisen und Systeme an, um sicherzustellen, dass du die nötige Unterstützung bekommst und deine Reise unbesorgt genießen kannst. Unsere Projects Abroad Mitarbeiter/innen stehen dir rund um die Uhr zur Verfügung, und sorgen dafür, dass du dich in deiner Unterkunft und in deinem Projekt gut einlebst. Falls du irgendwelche Probleme haben solltest, helfen sie dir jederzeit. 

Erfahre mehr über Sicherheit und Unterstützung. 

Wenn du dich bewirbst, zahlst du nur 295€, was dann vom Gesamtpreis abgezogen wird.

Möchtest du mehr als ein Projekt machen? Dann rufe uns unter +49 3076758685 an und wir schauen ob wir dir einen Rabatt anbieten können. an und wir schauen ob wir dir einen Rabatt anbieten können.

Jetzt anfragen

Felder mit * sind Pflichtfelder!