Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Freiwilligenarbeit im Naturschutz - Projekt auf den Fidschi - Inseln

Überblick
Überblick
  • Projekt - Standorte: Pacific Harbour, Viti Levu
  • Unterbringung: Shared volunteer villa
  • Preise: Loading...  
  • Projektdauer: ab zwei Wochen
  • Starttermin: Flexibles Startdatum

Meeresbiologie - Projekt mit Haien

Unser Naturschutz - Projekt auf den Fidschi - Inseln eignet sich für alle, die sich besonders für Meeresbiologie interessieren, speziell für den Schutz von Haien. Diese spielen eine sehr wichtige Rolle für den Erhalt des maritimen Ökosystems.

Für dieses Projekt benötigst du keine Vorkenntnisse im Tauchen oder in der Arbeit mit Haien. Du solltest aber unbedingt körperlich fit genug sein, um zu tauchen und sicher schwimmen können. Wichtig ist außerdem, dass du dich gut auf Englisch verständigen kannst.

Das Projekt eignet sich beispielsweise als Auszeit nach der Schule, in den Semesterferien oder während einer beruflichen Pause.

Unsere Kooperations - Partner

In diesem Projekt arbeiten wir eng mit dem "Fiji Shark Conservation & Awareness Project" sowie mit zwei international renommierten Wissenschaftlern zusammen, die auf die Arbeit mit Haien spezialisiert sind. Direkt angeleitet wirst du während deines Freiwilligendienstes von einem ausgebildeten Biologen.

Darüber hinaus arbeiten wir eng mit anderen lokalen und internationalen Meeresschutz - Organisationen zusammen. Das Projekt findet in Pacific Harbour an der Südküste von Viti Levu statt und ist etwa drei Stunden von Nadi entfernt.

Hintergrund des Projekts

Naturschutz im marinen Ökosystem

Haie spielen eine wichtige Rolle für das Gleichgewicht der Ozeane. Die Raubfische stehen meist an der Spitze der Nahrungspyramide im Wasser und sind daher sehr wichtig für die Regulierung der Ökosysteme auf allen Ebenen.

Doch diese Balance ist bedroht: Wegen ihrer beliebten Flossen werden Haie oft gejagt. Ihre Flossen werden abgeschnitten, exportiert und in der Lebensmittelindustrie verarbeitet. Die Haie selbst werden - ohne ihre Flossen - ins Meer zurück geworfen. Hier können sie sich ohne Flossen nicht mehr zurechtfinden und verenden.

Ziel des Projekts ist es, die Haipopulation vor der Küste zu schützen. Allein am sogenannten "Shark Reef" leben acht verschiedene Spezies von Haien.

Unser Projekt arbeitet daran, Wissenschaftler und andere Beteiligte regelmäßig mit aktuellen Informationen und Daten über den Haibestand zu versorgen. So werden in unserem Projekt etwa Daten zur Anzahl der Haie, ihren Wanderbewegungen und auch ihrem Reproduktionsverhalten erfasst.

Tauchen im Projekt

Ein Freiwilliger arbeitet im Haiprojekt auf den Fidschi - Inseln

Wenn du noch keine Erfahrungen im Tauchen hast, absolvierst du während der ersten beiden Wochen deines Aufenthalts einen Tauchkurs und erhältst das PADI "Open Water Certificate".

Freiwillige, die bereits einen Tauchschein besitzen, welcher der PADI Open Water Qualifikation entspricht, nehmen am PADI Advanced Kurs teil. Wenn du für mindestens 4 Wochen teilnehmen möchtest, erhältst du außerdem die „Projects Abroad Survey Diver certification card“. Dies ist ein PADI Spezialkurs, der die Bereiche Unterwasserinspektion und verschiedene Forschungstechniken beinhaltet.

Nach dem Tauchkurs nehmen Freiwillige außerdem am „Aware Shark Conservation“ – Tauchkurs teil. Diejenigen, die schon eine Fortgeschrittenen – Qualifikation haben, werden in ihrer ersten Woche an dem „Aware Shark Conservation“ - Tauchkurs teilnehmen und während der Dauer des Projekt an einem zusätzlichen Tauchgang, bei dem die Haie gefüttert werden.

Freiwillige, die für mindestens 8 Wochen an dem Projekt teilnehmen, haben außerdem die Möglichkeit, einen zusätzlichen Divemaster – Kurs zu belegen. Angeleitet wirst du dabei von einem persönlichen Mentor. Dein Training umfasst sowohl praktische Übungen im Wasser als auch theoretischen Unterricht, bei dem du alles über die Wissenschaft des professionellen Tauchens lernst. Außerdem lernst du, selber Divemaster-Programme zu leiten und ein professionelles Tauchboot zu steuern. Mit dieser Ausbildung erwirbst du alle Qualifikationen für eine Tätigkeit in der Tauchbranche: Als ausgebildeter Divemaster kannst du dann selber unterrichten oder dich weiter zum SCUBA Diver ausbilden lassen.

Deine Aufgaben im Projekt

Meeresbiologie Projekt auf Fidschi mit Haien

Gemeinsam mit anderen Freiwilligen wirst du die Wissenschaftler unterstützten. Zu deinen Aufgaben unter Wasser kann gehören:

  • Anbringen von Unterwasserkameras, um Daten über die im Gebiet lebenden Haie zu gewinnen
  • Fernmessen von Haien und Erfassung der Daten anhand von akustischen Signalen
  • Identifikation von verschiedenen Hai - Arten
  • Zählen von Haien
  • Markieren von Baby - Haien

Im Projekt arbeitest du fünf Tage die Woche. Zwei Tage davon beinhalten normalerweise Tauchen und zwei Tage Arbeiten vom Boot aus. Weitere Arbeiten finden an Land in Zusammenarbeit mit lokalen Gemeinden vor Ort statt. Du wirst zum Beispiel Mangroven anpflanzen oder Aufklärungsarbeit an Schulen leisten. Weitere Bereiche deiner Freiwilligenarbeit können sein:

  • Auswerten und einpflegen von Daten ins System
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von weiteren Aufklärungskampagnen, beispielsweise zu Recycling

Freiwillige mit einer kurzen Aufenthaltsdauer von nur zwei Wochen begleiten nach ihrem Tauchkurs unsere anderen Freiwilligen und Biologen auf ihren Tauchgängen und können an ihren Erhebungstechniken bei der Arbeit an Unterwasser - Studien feilen. 

Das Naturschutz - Projekt wird von der fidschianischen Regierung unterstützt, die dem Schutz von Haien hohe Priorität beimisst.

Sicherheit im Haischutz - Projekt

Das "Fiji Shark Conservation & Awareness Project" sowie unser Partner "Beqa Adventure Divers" sind führend, was den Schutz von Haien in der Region angeht. Ihr Sicherheitsprotokoll liegt bei 100 %. Es gab niemals Unfälle mit Haien oder bei Tauchgängen.

Auch unser betreuender Projects Abroad - Mitarbeiter im Naturschutz - Projekt auf den Fidschi - Inseln ist sehr erfahren im Umgang mit Haien.

Unterbringung, Arbeitszeiten und mehr

Ein Freiwilliger dokumentiert verschiedene Haiarten auf den Fidschi - Inseln

Während deiner Freiwilligenarbeit bist du in einer Gemeinschaftsunterkunft mit anderen Freiwilligen untergebracht. Meist teilen sich zwei bis vier Freiwillige ein Zimmer. Frühstück und Abendessen gibt es in der Unterbringung, für den Nachmittag wird ein Lunch - Paket gestellt. Das Abendessen wird von lokalen Köchen zubereitet. Es gibt beispielsweise Reis mit Huhn oder Knollenfrüchten sowie Indische Curries. Je nach Saison gibt es auch frisches Obst wie Papaya, Mango, Ananas oder Wassermelone. Selbstverständlich wird auch gerne für Vegetarier gekocht.

Pacific Harbour ist Ausgangspunkt für vielerlei Aktivitäten, von Wassersport bis hin zum Wandern in tropischen Regenwald. Außerdem gibt es wunderschöne Strände, an denen du baden und dich sonnen kannst.

Die Arbeitszeiten liegen normalerweise bei 7 bis 16 Uhr. Je nach aktuellem Bedarf kann es aber auch erforderlich sein, früher zu beginnen oder auch einmal am Wochenende zu arbeiten. Idealerweise solltest du Sonntags im Projekt ankommen. Um dir einen Platz in diesem Projekt garantieren zu können, solltest du dich so frühzeitig wie möglich anmelden. Erkundige dich jederzeit gerne bei uns nach kurzfristig verfügbaren Plätzen!

Weltweite Kampagne zum Schutz von Haien

Projects Abroad hat eine weltweite Kampagne zum Schutz von Haien ins Leben gerufen. Freiwillige in 18 unserer Projektländer arbeiten daran, die Bevölkerung über die Bedeutung von Haien für das maritime Gleichgewicht zu informieren.  

Wirf hier einen Blick in Erfahrungsberichte unserer Freiwilligen im Naturschutz - Projekt auf den Fidschi - Inseln.

Fiji Conservation Management plan
Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲