Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Freiwilligenarbeit im Naturschutz - Projekt in Kambodscha

Überblick
Überblick
  • Projekt - Standorte: Koh Sdach
  • Unterbringung: Gemeinschaftsunterbringung
  • Preise: Loading...  
  • Projektdauer: ab einer Woche
  • Starttermin: Flexibles Startdatum

Meeresbiologie und Tauchen im Golf von Thailand

Kambodscha verfügt über 400 Kilometer Küste im tropischen Golf von Thailand. Mit unserem Meeresbiologie - Projekt leisten wir Pionierarbeit und setzen uns für die Erforschung des Meeres in dieser Gegend ein. Das Meeresbiologie - Projekt eignet sich für alle Interessenten, die auf der Suche nach einem ökologischen Freiwilligendienst im Ausland sind und auch an alle, die gerne tauchen oder es lernen möchten. Geeignet ist das Naturschutz - Projekt in Kambodscha auch für Student /innen der Biologie oder der Meeresbiologie. Viele Unis erkennen die Teilnahme an unserem Naturschutz - Projekt als Meeresbiologie - Praktikum für das Studium an.

Unser Meeresbiologie - Projekt in Kambodscha findet auf der wunderschönen Insel Koh Sdach statt, im Golf von Thailand. Die idyllische Insel ist insgesamt sehr ruhig, es gibt lediglich ein Fischerdorf sowie einige Gasthäuser für Touristen.

Mehrere Tauchgebiete befinden sich ganz in der Nähe, ebenso wie seltene Seepferdchen - Brutgebiete. Durch illegalen Fischfang im Seepferdchen - Brutgebiet ist die Zahl der Seepferdchen in den letzten Jahren dort stark zurückgegangen. Das Meeresbiologie - Projekt untersucht unter anderem auch den Bestand der Seepferdchen. Darüber hinaus engagieren wir uns an Schulen für den Naturschutz um nachaltig ein Bewusstsein für dieses sensible, und wichtige Thema zu schaffen.

Ziele des Meeresbiologie - Projekts

Naturschutz im marinen Ökosystem

In den letzten Jahren wurden die Küstenstädte vom Tourismus erschlossen. Mittlerweile ist es unerlässlich, die bedrohte Meeresumwelt zu schützen. Weitere Probleme für das maritime Ökosystem entstehen durch schädigende Fischereimethoden und Übergriffe von Fischern an Küstenriffen und Brutgebieten. All dies bedroht den Artenreichtum und die Gesundheit der Meeresbewohner. Mit deiner Freiwilligenarbeit im Naturschutz - Projekt in Kambodscha hilfst du, durch Erforschung des Meeres möglichst viel über die Probleme zu erfahren, so dass langfristig ein Bewusstsein für die Umweltprobleme geschaffen wird und diese angegangen werden können.

So engagieren wir uns auch in Schulprojekten vor Ort, um dort über die Wichtigkeit des Natur- bzw. Meeresschutzes aufzuklären. An zwei Nachmittagen in der Woche besuchen unsere Freiwilligen Schulen um dort in Themen rund um den Naturschutz zu unterrichten. So werden beispielsweise Recycling-Methoden vorgestellt oder über die Artenvielfalt Unterwasser aufgeklärt, die es zu schützen gilt. Ziel ist es, dass auch innerhalb der einheimischen Bevölkerung Initiativen zum Meeresschutz ergriffen werden. Du kannst den Kindern die Unterwasserwelt auch ganz spielerisch - beispielsweise in einem kleinen Theaterstück mit Handpuppen - vorstellen. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Tauchen im Meeresbiologie - Projekt

Wenn du an unserem Meeresbiologie - Projekt in Kambodscha teilnimmst, lernst du zuerst einmal Tauchen - im klaren warmen Wasser des Golfs von Thailand! Mit einem "PADI Open Water" kannst du später an den Unterwasserarbeiten teilnehmen.

 Zwei Freiwillige im Naturschutz – Projekt reinigen den Strand in Kambodscha von Müll und Treibgut

Freiwillige, die bereits einen Tauchschein besitzen, der dem "PADI Open Water" entspricht, nehmen am "PADI Advanced" - Kurs teil. Wenn du für mindestens 4 Wochen teilnehmen möchtest, erhältst du außerdem die „Projects Abroad Survey Diver certification card“. Dies ist ein PADI Spezialkurs, der die Bereiche der Unterwasserinspektion und verschiedene Forschungstechniken beinhaltet.

Freiwillige, die für mindestens 12 Wochen an dem Projekt teilnehmen, haben außerdem die Möglichkeit, einen zusätzlichen Divemaster – Kurs zu belegen. Angeleitet wirst du dabei von einem persönlichen Mentor. Dein Training umfasst sowohl praktische Übungen im Wasser als auch theoretischen Unterricht, bei dem du alles über die Wissenschaft des professionellen Tauchens lernst. Außerdem lernst du, selber Divemaster-Programme zu leiten und ein professionelles Tauchboot zu steuern. Mit dieser Ausbildung erwirbst du alle Qualifikationen für eine Tätigkeit in der Tauchbranche: Als ausgebildeter Divemaster kannst du dann selber unterrichten oder dich weiter zum SCUBA Diver ausbilden lassen.

Wenn du nicht in der Lage oder nicht daran interessiert bist, zu tauchen, kannst du trotzdem bei unserem Naturschutz – Projekt mitmachen. Du kannst dann zum Beispiel Schnorcheln oder an der Arbeit an Land teilnehmen. Es gibt jede Menge zu tun und die verschiedensten Tätigkeiten helfen dabei, die Natur dieses wunderschönen Landes zu schützen.

Aktuelle Naturschutz - Projekte beschäftigen sich unter anderem mit der Seepferdchen - Population. So beobachtest du etwa die Tiere und dokumentierst ihr Verhalten mit Foto- und Videomaterial.

Als Freiwillige /r wirst du auch in die Meeresforschung eingewiesen. Im Zuge dessen lernst du Fachausdrücke und Methoden kennen, die bei Beobachtungen angewandt werden.

Neben den Beobachtungstauchgängen kannst du auch helfen, das Meer von Abfall zu befreien oder dabei, die Stände der Insel sauber zu halten.

Unterbringung und Arbeitszeiten beim Meeresbiologie - Projekt

Im Naturschutz – Projekt in Kambodscha werden Freiwillige von einem Mitarbeiter auf ihren Tag vorbereitet.

Normalerweise arbeitest du 5 Tage pro Woche, 2 Tage sind frei. Dies hängt aber unter anderem vom Wetter ab. Im Juli und August, der Hauptregenzeit, kann beispielsweise nicht so oft getaucht werden wie in der Trockenzeit.

Untergebracht bist du gemeinsam mit den anderen Freiwilligen in einfachen aber ausreichend ausgestatteten Gemeinschaftshäusern. Die Mahlzeiten nehmt ihr in einem großen Gemeinschaftsbereich ein - mit direktem Blick aufs Meer!

Hier findest du Erfahrungsberichte unserer deutschen Freiwilligen im Meeresbiologie - Projekt in Kambodscha und die inspirierende Geschichte des neuen Projektleiters Roger Bruget!

Cambodia Conservation Management plan
Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲