Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Projekte in Asien - Kambodscha

Überblick
  • Projekt - Standorte: Phnom Penh, Koh Sdach
  • Projektdauer: ab zwei Wochen
  • Unterbringung: in Phnom Penh Freiwilligen - Appartments, im Naturschutz - Projekt Gemeinschaftsunterbringung
  • Preise: Loading...  
  • Sehenswürdigkeiten: Die Angkor Wat - Tempel

Map of Kambodscha Freiwilligendienste und Auslandspraktika Kambodscha

Freiwilligendienst in Kambodscha und Auslandpsraktika

Du möchtest ein Auslandspraktikum oder einen Freiwilligendienst in Südostasien absolvieren? Dann können wir dir Kambodscha ans Herz legen. Eingebettet zwischen Thailand, Laos und Vietnam liegt dieses faszinierende Land mit seinen kulturellen und landschaftlichen Schätzen: dem endlos scheinenden Mekong, der atemberaubenden Tempelanlage Angkor Wat und den geheimnisvollen Apsara - Tänzerinnen. Obendrein hat Kambodscha eine Hauptstadt mit typisch asiatischem Flair: Phnom Penh. Hier, sowie auf einer abgelegenen Insel vor der Küste finden unsere Projekte statt.

Unsere Projekte in Kambodscha

Freiwilligendienst in Kambodscha

Die Landessprache in Kambodscha ist Khmer. Da Kambodscha bis zur Unabhängigkeit 1953 französische Kolonie war, sprechen viele der älteren Einwohner auch Französisch. Mittlerweile hat die englische Sprache enorm an Bedeutung gewonnen, und vor allem die jüngere Generation ist sehr interessiert daran, sie zu lernen. Als Freiwillige /r kannst du in Phnom Penh ehrenamtlich Englisch unterrichten. Wir bieten auch soziale Projekte in Behinderteneinrichtungen und Kindertagesstätten an, in denen du dich um Kinder aus ärmeren Familien oder um kranke und behinderte Kinder und Erwachsene kümmern kannst - eine wirklich sehr lohnenswerte Arbeit. Vielleicht möchtest du auch an unserem Naturschutz - Projekt im Golf von Thailand teilnehmen? Hier setzen wir uns für den Schutz und die Erforschung des Meeres ein, einen Tauchkurs gibt's inklusive!

Außerdem kannst du in Phnom Penh ein Praktikum in Humanmedizin oder Zahnmedizin absolvieren sowie ein Physiotherapie - oder Ergotherapie - Praktikum. Auch ein Mikrofinance - Praktikum kannst du in Kambodscha absolvieren. Wenn du einen Einblick in die faszinierende Kultur Kambodschas erhalten möchtest, ist unsere einmonatiges Khmer - Projekt ideal. Auf dem Programm stehen Workshops wie beispielsweise ein Kochkurs, ein Kurs in traditionellem Tanz und ein Khmer-Sprachkurs.

Auslandspraktika und Freiwillgendienste in Phnom Penh

Unser Büro in Kambodscha befindet sich in der Hauptstadt Phnom Penh, wo auch viele unsere Projekte stattfinden. Die asiatische Metropole ist mit 1,5 Mio. Einwohnern nicht allzu groß und auch nicht allzu hektisch. In verwinkelten Gassen zwischen den großen Boulevards findet das kambodschanische Leben statt, ein geschäftiges Treiben inmitten von Garküchen und zahlreichen kleinen Läden. Buddhistische Mönche im safrangelben Gewändern gehören ebenso zum Stadtbild wie knatternde Mopeds, Fahrrad - Rikschas, so genannte Cyclos, und Fußball spielende Kinder.

Sehenswert ist das Heiligtum Wat Phnom, das auf einem angelegten Hügel thront. Eine der Hauptattraktionen ist der 1866 erbaute Königspalast. Neben der Krönungshalle solltest du dir auch unbedingt die Silberpagode ansehen, deren Fußboden aus 5000 Silberkacheln besteht. Ein schrecklicher Abschnitt in der Geschichte Kambodschas bildet die Gewaltherrschaft der Roten Khmer. Als Mahnmal dienen die Killing Fields etwa 15 Kilometer außerhalb von Phnom Penh.

Unser Naturschutz - Projekt findet auf der wunderschönen Insel Koh Rong Samloem statt. Diese ist von der belebten Küstenstadt Sihanoukville aus in etwa zwei Stunden Bootsfahrt zu erreichen. Auf der Insel gibt es ein kleines Fischerdorf und viele Strände. Mehrere Tauchgebiete sowie ein Seepferdchen - Brutgebiet befinden sich ganz in der Nähe.

Über Kambodscha

Kambodscha ist aus dem historischen Khmer - Königreich Kambuja hervorgegangen, dessen Hauptstadt Angkor war. Um 1200 hatte Angkor etwa eine Million Einwohner und war damit eine der größten Städte der Welt. Zur Blütezeit der Khmer - Kultur entstand die Tempelanlage Angkor Wat, die als die größte Tempelanlage der Welt gilt. Die technischen Feinheiten und künstlerische Perfektion des sandsteinernen Sakralbaus zeugen von der Hochkultur der Khmer. Zu welch filigraner Kunst die Steinmetze zwischen dem 9. und 15. Jahrhundert fähig waren, belegen beispielsweise die fast 2000 steinernen Tempeltänzerinnen an den Tempelwänden Angkor Wats. Keine Figur gleicht der anderen. Ihr Lächeln ist geheimnisvoll, ihr Kopfschmuck kostbar, und ihr Tanz voller Anmut. Kambodschas Tanztradition beruht auf den heiligen Tänzen dieser so genannten Apsaras, die ausschließlich vor den Khmer-Königen auftraten und als Mittlerinnen zwischen Himmel und Erde einen göttlichen Status hatten. Jahrhunderte später verbot die Regierung der Roten Khmer den Tanz. Seit dem Ende der Herrschaft der Roten Khmer 1998 wird die Tanz-Tradition mit staatlichen Mitteln wiederbelebt: An der Akademie für Schöne Künste in Pnomh Penh unterrichten die wenigen überlebenden Tanzlehrerinnen nun junge Mädchen. Die UNESCO hat den "Tanz der himmlischen Nymphen" als wertvolles Kulturerbe der Menschheit eingestuft und unterstützt das königliche Ballett Kambodschas.

Reisen in Kambodscha

Dschungel, Tempelanlagen und herrliche Strände: Kambodscha bietet neben Angkor Wat auch weitere Möglicheiten, unvergessliche Ausflüge zu unternehmen: So kannst du beispielsweise auf dem Mekong, einem der größten Flüsse der Welt, wunderschönen Bootsfahrten machen. Auch die Wasserwelten des Tonle Sap - Sees, dem größten Binnensee Südostasiens, kannst du auf dem Schiff genießen. Zudem sind die Strände im Südwesten Kambodschas noch weitgehend unberührt, und viele einsame Inseln laden dich zu Entdeckungstouren ein!

Projekte in Kambodscha

GENERATION 50+ Special

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲