Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

I love Ghana

ghana-sommerferien-special-freiwillige

Sommerferien Special in Ghana von Susanna Gasser aus Schleitheim (Schweiz)

Letzten Sommer habe ich an dem zweiwöchigen Sommerferien Special in Ghana teilgenommen. Wir waren in zwei Gruppen aufgeteilt. Auf diese Weise habe ich Leute aus der ganzen Welt kennen gelernt. Sie waren aus England, Schottland, Belgien, Frankreich, Amerika, Kanada und Australien und unsere gemeinsame Sprache war Englisch. Am Anfang war es für mich eine Herausforderung, nur mit Englisch auszukommen, doch nach einigen Tagen fing ich schon an, auf Englisch zu denken. Die Stimmung war gut unter uns, außer wenn jemand die kalte Dusche zu lange genoss, und die andern nachher kein Wasser mehr hatten…

ghana-sommerferien-special-schule

In Accra angekommen, wurden wir zuerst einmal vom tropischen Klima empfangen. Am nächsten Tag fuhren wir nach Cape Coast. Ich genoss die Fahrt so sehr, ich fühlte mich wie in einem Film, in einer anderen Welt: die Frauen, die alles auf dem Kopf trugen, die Landschaft, so unberührt und grün… alles war unglaublich eindrucksvoll.

Am ersten Tag bekamen wir eine kleine Tour „through the town“. Wir liefen zum Markt, wo es stark nach Fisch roch, und weiter bis zur Küste. Wir wurden von vielen Einheimischen mit einem „akwaaba“ begrüßt, was „Willkommen“ heißt. Am Strand aßen wir und lernten einige Wörter auf der lokalen Sprache und den typisch ghanaischen Handschlag, den wir nach einigen Tagen voll im Griff hatten.

ghana-sommerferien-special-kinder

Der Tag in der Grundschule begann damit, dass die Kinder das Vater Unser beteten. Danach gingen wir jeweils zu zweit in eine Klasse und wurden zuerst mal von 20 Kindern umarmt. Ich kann mich nur all zu gut an den Moment erinnern, als alle ihre Köpfe an mich drückten. In der Schulstunde versuchten wir uns mit dem Alphabet, den Zahlen und verschiedenen englischen Wörtern. Wir bastelten und spielten, was unbeschreiblich Spaß machte.

ghana-sommerferien-special-lehrer

Während den Schulpausen wurden wir von den Kindern umringt. Ihre Standard Fragen waren: „What’s your name?” und „Where are you from?“. Die Kleineren bestaunten unsere helle Haut und nannten uns „obruni“, was Weiße heisst. Sie waren ausserdem völlig fasziniert von unseren Kameras und wollten, dass wir sie filmen, wenn sie ihre Performances gaben.

Nach dem Mittagessen strichen wir die Wände des Schulgebäudes an. Einige Kinder sahen uns zuerst misstrauisch zu, wollten dann aber unbedingt mithelfen. Einige, die vorbei liefen, waren sehr überrascht, dass Frauen Wände anstreichen, vor allem bei dieser Hitze, meinten dann aber immer wieder: „Good job, you do a really good job!“

ghana-sommerferien-special-strand

An zwei Vormittagen waren wir außerdem in einer Sonderschule. Durch die Behinderung der Kinder waren wir am Anfang verunsichert und wussten nicht, wie wir mit ihnen umgehen sollten. Sie waren jedoch sehr offenherzig und wir amüsierten uns sehr.

Am Wochenende fuhren wir zum Safari Beach. Es war paradiesisch. Ich habe noch nie einen solch traumhaften Strand gesehen. Wir gingen ins Meer und bezwangen einige der riesigen Wellen, tranken Kokosnuss-Milch und genossen einfach nur unsere Zeit dort. Am Abend machten wir ein großes Lagerfeuer.

ghana-sommerferien-special-gastmutter

Unsere Gastfamilie war toll. Felicia war unsere Gastmutter, sie hatte sechs Kinder. Ihre jüngste Tochter war noch sehr klein und hieß ebenfalls Felicia, wir nannten sie immer Baby Felicia. Felicia gab sich immer Mühe beim Kochen, es gab viel Reis, der ziemlich scharf war.

Die 2 Wochen gingen zu schnell vorbei. Als ich im Taxi saß auf dem Rückweg nach Accra, vermisste ich bereits die Kinder und Leute, die ich kennen lernen durfte. Ich kann Ghana und dieses Projekt nur weiterempfehlen! Es war ein Abenteuer und eine Erfahrung welches ich niemals vergessen werde.

Susanna Gasser

Mehr zu den Sommerferien Special

Mehr zur Sozialarbeit

Mehr zu Ghana

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲