Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

"Am meisten vermisse ich meine tolle Gastfamilie"

costa-rica-unterrichten-gastmutter

Englisch unterrichten und Spanischkurs in Costa Rica von Kathrin Timpe

Nach meinem Abitur wollte ich unbedingt ins Ausland, um mein sprachliches Spektrum zu erweitern und Eindrücke von der Welt zu sammeln. Ich habe mich daraufhin für Projects Abroad entschieden und meine Wahl stand sofort fest: Ich möchte für vier Monate nach Costa Rica. Es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Am Anfang hatte ich einen einmonatigen spanischen Sprachkurs. Anschließend nahm ich für drei Monate an dem Projekt „ Englisch unterrichten“ teil.

costa-rica-unterrichten-schüler

Während meines Aufenthalts lebte ich in einer Gastfamilie. Das erste Zusammentreffen fiel mir nicht ganz leicht, da ich über keine Spanischkenntnisse verfügte. Doch nach und nach fiel mir das Kommunizieren immer leichter. Ich habe sehr viel Zeit mit meiner Familie verbracht und konnte somit einen guten Einblick in das Familienleben in Costa Rica bekommen.

costa-rica-unterrichten-papagei

Im Projekt Englisch zu unterrichten, hat mir viel Freude bereitet. Zwar habe ich mir das Engagement und die Lernbereitschaft der Kinder anders vorgestellt, aber mit Motivation und mit Hilfe der Lehrer habe ich viele Erfahrungen gesammelt. Durch die Neugierde der Schüler war ich sehr schnell integriert und wurde in den Pausen immer zum Spielen mitgenommen. Ich habe Kinder von 7 bis 13 Jahren unterrichtet und es hat sehr viel Spaß gemacht, mit den Schülern zu arbeiten, da sie ein besonderes Interesse an der englischen Sprache entwickelten.

costa-rica-sozial-strand

Natürlich hatte ich auch Freizeit. In der Woche habe ich mich mit den anderen Freiwilligen unter anderem im „Café Liberia“ auf einen Kaffee getroffen oder wir sind abends zusammen ins Kino gegangen. An den Wochenenden planten wir Touren in die Nationalparks oder zu den Stränden. Das Santa Elena Reservat in Monteverde kann ich nur empfehlen. Ich war von der Natur sehr beeindruckt und ich konnte sogar Affen, Faultiere oder andere Tierarten in freier Wildbahn entdecken.

Meine vier Monate in Costa Rica waren eine sehr schöne Zeit, die leider viel zu schnell zu Ende ging. Mein Aufenthalt hat mich sehr geprägt und ich vermisse das Land, die Mentalität der Menschen, die Kultur und die Natur sehr. Aber am meisten vermisse ich meine tolle Gastfamilie. Costa Rica ist auf jeden Fall eine Reise wert: Pura Vida!

Kathrin Timpe

Mehr zum Unterrichten in Costa Rica

Mehr zum Unterrichten

Mehr zu unseren Spanischkursen

Mehr zu Costa Rica

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲