Two students doing Midwifery internships in Peru test an infant's iron levels at a clinic.

Geburtshilfe Praktikum in Peru

Sammle in der Geburtshilfestation praktische Arbeitserfahrung und lerne von der Arbeit mit einheimischen Hebammen und Ärzten/innen

Auf einen Blick

Nimm an unserem Geburtshilfe Praktikum in Peru teil und sammle internationale Arbeitserfahrung in einer Geburtshilfe Abteilung. Du begleitest gut ausgebildete Hebammen und Ärzte/innen bei ihrer Arbeit in einem großen Krankenhaus oder einem Gesundheitszentrum. Hierbei bekommst du einen guten Einblick in die Herausforderungen, mit denen Frauen bei der Geburt in einem Entwicklungsland konfrontiert sind. Außerdem gibt das Praktikum deinem Lebenslauf das gewisse Etwas, was für deine spätere Karriere von Vorteil sein kann.


In der Geburtshilfestation gibt es viel zu sehen und zu lernen. Erlebe pränatale Beratungsgespräche, Entbindungen, Kaiserschnitte und postnatale Versorgung. Ärzte/innen und Hebammen werden dir erklären, wie man bestimmte Konditionen diagnostiziert und behandelt. Stelle stets viele Fragen und mach dir Notizen.


Du arbeitest in Cusco, einem UNESCO Weltkulturerbegebiet und wohnst dort bei einer Gastfamilie. Nutze die Zeit deines Praktikums, um auch wunderschöne Orte, wie z.B. den Machu Picchu, zu besuchen.

Startdatum: 

Komplett flexible Daten

Zu den Daten

Minimale Aufenthaltslänge: 

Vier Wochen

Voraussetzungen: 

Jeder ab 18 kann teilnehmen
You need to speak intermediate Spanish.


Passt das Geburtshilfe Praktikum in Peru zu mir?

Überlegst du dir die Hebammenkunde zu studieren? Suchst du nach einer Möglichkeit deine praktische Erfahrung und gleichzeitig deinen Lebenslauf auszubauen? Das Praktikum kann dir bei Bewerbungen und Bewerbungsgesprächen zum Vorteil werden.


Bei dem Praktikum als Hebamme in Peru bekommst du einen guten Blick auf die internationale Hebammenkunst. Du wirst viele Herausforderungen miterleben, die Schwangere und werdende Mütter in Entwicklungsländer meistern müssen.


Für die Anmeldung zu unserem Programm brauchst du keine Erfahrungen oder Qualifikationen, da du die meiste Zeit den Fachkräften über die Schulter schaust. Jedoch musst du spanisch auf mittlerem Niveau beherrschen. Da nicht alle medizinischen Fachkräfte und Patientinnen englisch sprechen können, ist spanisch wirklich notwendig.


Das Praktikum wird das ganze Jahr über angeboten und du kannst dich jederzeit für mindestens vier Wochen anmelden.

An intern from Projects Abroad is pictured holding a new-born baby whilst on her midwifery internship in Peru.

Was sind meine Aufgaben?

Die meiste Zeit wirst du im Krankenhaus oder im Gesundheitszentrum bei der Arbeit zuschauen. Zu deinen Hauptaufgaben während des Praktikums gehören:


  • Professionelle Hebammen bei ihrer Arbeit im Krankenhaus oder dem Gesundheitszentrum begleiten
  • Medizinischen Fachkräften bei pränatalen Beratungsgesprächen und postnataler Behandlung über die Schulter schauen
  • Bei Outreach-Programmen in benachteiligten Gemeinden eine grundlegende Gesundheitsversorgung anbieten

Dein Praktikum fokussiert sich auf folgende Bereiche:


Begleite professionelle Hebammen bei ihrer Arbeit im Krankenhaus oder dem Gesundheitszentrum begleiten


Die meiste Zeit deines Praktikums nimmst du eine beobachtende Rolle ein. Du bist dabei, wenn Hebammen bei den natürlichen Geburten mithelfen oder Ärzte/innen Kaiserschnitte durchführen. Wenn du das nötige Training und Wissen hast, kannst du bei beiden Geburten mithelfen.


Mit Erlaubnis und unter strenger Aufsicht einer Hebamme oder eines/r Arztes/Ärztin kannst du auch mehr Verantwortung bei der Betreuung während der Geburt übertragen bekommen.


Schaue medizinischen Fachkräften bei pränatalen Beratungsgesprächen und postnataler Behandlung über die Schulter


Du bist bei den Beratungsgesprächen mit schwangeren Frauen dabei und kannst so viel Erfahrung über die richtige Kommunikation mit Patientinnen sammeln, wenn diese beraten oder behandelt werden. Du kannst außerdem eine wichtige Rolle einnehmen, wenn es um die Betreuung von Frauen nach der Geburt geht. Beispielsweise können dich einheimische Fachkräfte bitten bei der postnatalen Behandlung mitzuhelfen. Zusätzlich kannst du den frischen Müttern wichtige Information bezüglich der Pflege ihrer Babys vermitteln.


Biete bei Outreach-Programmen in benachteiligten Gemeinden eine grundlegende Gesundheitsversorgung an


Outreach-Programme finden ganz unabhängig von deiner Arbeit im Krankenhaus statt. Wir organisieren die Programme zweimal im Monat und du hast dann die Chance gemeinsam mit Betreuern/innen benachteiligte Gemeinden zu besuchen. Bei den Outreach-Programmen hilfst du bei den Gesundheitschecks und bei lehrreichen Gesprächen mit. Du klärst über Erkrankungen auf und wie diese verhindert werden können, sodass die Gemeinden lernen, wie sie den Erkrankungen vorbeugen können. Bei den Outreach-Programmen sammelst du weitere Arbeitserfahrung während deines Geburtshilfe Praktikums in Peru.


Wo werde ich in Peru arbeiten?

Cusco

Du wohnst und arbeitest in Cusco, einem UNESCO Weltkulturerbegebiet.


Cusco war einst die Hauptstadt des Inkan Imperiums und du wirst bei deinen Spaziergängen durch die Stadt viele Erinnerungen an diese Zeit finden. Cucso liegt beim Urumba Valley, einer grünen Landschaft mit vielen Lamas direkt an den Anden.


Du arbeitest in einem geschäftigen Krankenhaus oder in Gesundheitszentren. Die meiste Zeit bist du in der Geburtshilfe Abteilung der Einrichtungen und begleitest Hebammen und Ärzte/innen bei ihrer Arbeit. Die Geburtshilfestationen sind grundsätzlich gut ausgestattet und die einheimischen Mitarbeiter/innen sind sehr gut ausgebildet.


In manchen Einrichtungen gibt es sehr viele Patienten/innen und viele davon kommen von benachteiligten Gemeinden. Hier gibt es also immer etwas zu sehen und vor allem viel Neues zu lernen.

Flughafentransfer, FlÜge Und Visa

Nach deiner Ankunft an dem betreffenden Flughafen wirst du von Projects Abroad Mitarbeiter/innen abgeholt. Du findest genauere Informationen zu den Ankunftsflughäfen, der Orientierungsveranstaltung, und Visabestimmungen auf unserer Seite mit Informationen zur Ankunft in Peru


Ein typischer Tagesablauf im Geburtshilfe Praktikum in Peru

Du arbeitest Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 13 Uhr. Wenn du möchtest, kannst du auch bei der Spätschicht am Nachmittag mitarbeiten.


Während deines Praktikums als Hebamme in Peru hängen deine Tagesaufgaben von deiner bisherigen Erfahrung und deinem Kenntnisstand ab. So kannst du unter strenger Aufsicht von einheimischen Mitarbeitern/innen auch möglicherweise selbst tätig werden. Täglich könntest du:

  • Gebärende Frauen betreuen und beaufsichtigen
  • Bei Geburten zuschauen und mithelfen
  • Bei der pränatalen Betreuung dabei sein und schwangere Frauen beraten
  • Bei der postnatalen Betreuung dabei sein und frische Mütter beraten
  • Berichte über die Behandlungen schreiben, um Verbesserungspotenzial zu finden


Abends kannst du bei deiner Gastfamilie ein leckeres selbstgekochtes Abendessen genießen. Erzähle ihnen oder den anderen Praktikanten/innen auch von deinen Erlebnissen.


Am Nachmittag oder an den Wochenenden hast du viel Zeit, um Peru zu erkunden. In Cusco selbst gibt es viele Attraktionen. Besuche die bunten Märkte, verköstige die einheimische Küche oder lerne Salsa tanzen. Am Wochenende kannst du auf Tagesausflügen bekannte Stätten erkunden, wie die historischen Inka Ruinen des Machu Picchus oder die heißen Quellen des Aguas Calientes.

A male intern from Projects Abroad is pictured dressing a baby in new clothes as part of his midwifery internship in Peru.

Was sind die Ziele dieses Projekts?

Das Hauptziel des Projekts ist es dir die Möglichkeit zu geben dein Wissen und deine Geburtshilfe Arbeitserfahrung auszubauen. Wenn du gerne als Hebamme arbeiten willst, ist dieses Praktikum ein Sprungbrett für dein Studium oder andere Qualifikationen.


Das Praktikum hat jedoch auch ein anderes Ziel. In Peru gibt es eine sehr hohe Rate an nicht übertragbaren Krankheiten, wie Diabetes, Bluthochdruck oder Herzerkrankungen. Menschen, die in ländlichen oder benachteiligten Gebieten wohnen, wissen nicht wie sie diese Erkrankungen vorbeugen können. Außerdem haben sie selten Zugang zur Gesundheitsversorgung.


Durch unsere Outreach-Programme wollen wir eine medizinische Grundversorgung in diesen Gebieten anbieten. Dazu gehört auch die Aufklärungsarbeit über die Gesundheitsprobleme des Landes. Und mit der Hilfe unserer Praktikanten/innen können wir diese Programme umsetzen.


Wir streben vier langfristige Ziele an, die auch in unserem Medical Management Plan niedergeschrieben sind:

  • Das Verständnis für medizinische Abläufe und einen Austausch über medizinisches Fachwissen fördern
  • Die Qualität des Gesundheitsangebotes für Patienten/innen verbessern
  • Den benachteiligten Gruppen einen verbesserten Zugang zum Gesundheitssystem schaffen
  • Die Hygienestandards verbessern


Melde dich zu unserem Praktikum an, sammle unbezahlbare Geburtshilfe Arbeitserfahrung in Peru und hilf uns gleichzeitig dabei unsere Ziele zu erreichen.

A female Projects Abroad intern is pictured smiling with a local nurse during her midwifery internship in Peru.

Freiwilligenarbeit Für Berufserfahrene

Dieses Projekt eignet sich auch perfekt für ausgebildete Fachleute. Mithilfe deiner Fähigkeiten können wir in unseren fortlaufenden Projekten eine noch größere Wirkung erzielen. Wir organisieren deinen Einsatz in einem Projekt, in dem deine Fähigkeiten am meisten gebraucht werden.

Du kannst deine Bildung und dein Wissen mit anderen teilen. Du kannst direkt mit unseren Partnerorganisationen und den lokalen Gemeinden zusammenarbeiten, um nachhaltige Entwicklung zu fördern.

Falls du relevante Fähigkeiten oder Qualifikationen mitbringst, dann informiere dich genauer dazu, wie du diese mit Projects Abroad einsetzen kannst


Management Pläne

Wir setzen die Ziele und Absichten unserer Projekte in Dokumenten fest, die sich Management Plans nennen. Wir nutzen diese, um deine Arbeit ordentlich zu planen. Die Dokumente helfen uns auch dabei, unsere Leistung und Wirkung jedes Jahr zu evaluieren.

Letztendlich helfen uns die Management Plans dabei, unsere Projekte immer besser zu organisieren. Dadurch kannst du einen Beitrag zu Arbeit leisten, die wirklich einen Unterschied macht, da wo es gebraucht wird. Lies mehr über unsere Management Plans


Das Ausmaß Unserer Wirkung

In unseren Projekte arbeiten wir auf klare, langfristige Ziele hin, und verfolgen spezifische, jährliche Ziele. Jede/r Freiwillige/r und jede/r Praktikant/in, die wir in diese Projekte entsenden, tragen zu der Verfolgung dieser Ziele bei, unabhängig davon wieviel Zeit sie in den Projekten verbringen.

Jedes Jahr betrachten wir mit etwas Abstand die Fortschritte, die wir zum Erreichen dieser Ziele gemacht haben. Wir stellen einen Global Impact Report zusammen, in dem unsere Errungenschaften dokumentiert werden. Erfahre mehr über die Wirkung, die unsere globale Gemeinschaft von Freiwilligen, Praktikant/innen und Mitarbeiter/innen erzielen, und lies dir den neuesten Report durch. 


Verpflegung Und Unterkunft

Du wohnst bei einer Gastfamilie in Cusco. Sie heißen dich in ihrem Zuhause willkommen und freuen sich darauf, ihre Gebräuche mit dir zu teilen und mehr über deine Kultur zu erfahren. Wir sind davon überzeugt, dass das Leben in einer Gastfamilie der beste Weg ist, um in die Kultur Perus einzutauchen und eine wirklich einzigartige Erfahrung zu machen.

Wir bemühen uns immer es zu arrangieren, dass du mit zumindest einem/einer weiteren Projects Abroad Freiwilligen oder Praktikant/in in der gleichen Gastfamilie wohnst. Dein Zimmer ist einfach ausgestattet, aber gemütlich, sauber und sicher.

Drei Mahlzeiten pro Tag sind in deinen Programmkosten inbegriffen. 

Erfahre mehr über unsere Unterkünfte


Freizeit Und FreizeitaktivitÄten

Peru ist ein dynamisches Land und bietet jedem Typ von Freiwilligen eine tolle Mischung an Aktivitäten. Egal ob du dich für Kunst, Kultur, Geschichte, oder Natur interessierst, wirst du hier sicher fündig!

Eine der größten Attraktionen Perus ist die Inka und Maya Geschichte. Es gibt atemberaubende archäologische Stätten, zum Beispiel Coricancha, Tambomachay, und natürlich den Machu Picchu.

An einem Wochenende kannst du einen Ausflug ins Dorf Pisac machen, wo du über helle, auffallende Tekstilien Märkte schlendern kannst. Sieh dir auch unbedingt die Lamas und Alpakas an!

Es gibt auch lebendige Restaurants vor Ort, wo du abends entspannen und die lokale Küche, zum Beispiel Ceviche, kosten kannst.

Wir arbeiten in mehreren Projekten in Peru, und du wirst sehr wahrscheinlich viele andere Freiwilligen während deines Aufenthalts kennenlernen. Du hast die perfekte Möglichkeit dich mit ihnen anzufreunden und gemeinsam als Gruppe zu reisen. Jedoch kannst du auch gerne alleine reisen, falls dir das lieber ist.  


Sicherheit Und UnterstÜtzung Durch Unsere Mitarbeiter/innen

Deine Sicherheit ist unser wichtigstes Anliegen. Wir wenden viele Vorgehensweisen und Systeme an, um sicherzustellen, dass du die nötige Unterstützung bekommst und deine Reise unbesorgt genießen kannst. Unsere Projects Abroad Mitarbeiter/innen stehen dir rund um die Uhr zur Verfügung, und sorgen dafür, dass du dich in deiner Unterkunft und in deinem Projekt gut einlebst. Falls du irgendwelche Probleme haben solltest, helfen sie dir jederzeit. 

Erfahre mehr über Sicherheit und Unterstützung. 

Wenn du dich bewirbst, zahlst du nur 295€, was dann vom Gesamtpreis abgezogen wird.

Möchtest du mehr als ein Projekt machen? Dann rufe uns unter +49 3076758685 an und wir schauen ob wir dir einen Rabatt anbieten können. an und wir schauen ob wir dir einen Rabatt anbieten können.

Jetzt anfragen

Felder mit * sind Pflichtfelder!

Unsere Akkreditierung