Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Freiwilligenarbeit im Naturschutz - Projekt in Südafrika

Überblick
Überblick
  • Projekt - Standorte: Wild At Tuli Safaris Reservat, Botswana
  • Unterbringung: Gemeinschaftsunterbringung in Zelten
  • Preise: Loading...  
  • Projektdauer: ab einer Woche
  • Starttermin: Flexibles Startdatum, Projekt startet immer montags

Projekt im Naturschutz - Reservat in Südafrika

Du träumst davon, Südafrikas Tierwelt hautnah zu erleben? Dann mach mit bei in unserem Naturschutz - Projekt im Reservat am Limpopo - Fluss. Hier lebst und arbeitest du mitten im Busch - und inmitten von zahlreichen Tieren.

Mitmachen können alle, egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse. Das Naturschutz - Projekt bietet sich beispielsweise als ökologischer Freiwilligendienst nach der Schule an oder für eine berufliche Auszeit. Als Praktikum für einen ökologischen Studiengang wie etwa Biologie oder Geoökologie werden unsere Naturschutz - Projekte an den Universitäten in der Regel anerkannt.

Freiwilligenarbeit im Kwa Tuli Reservat in Südafrika

Naturschutz in der Savanne

Direkt an der Grenze von Südafrika und Botswana arbeiten wir in einem Naturreservat am Fluss Limpopo. Der Limpopo ist die Lebensader der gesamten Region und Wasserstelle für viele Tiere. So kannst du beispielsweise ganz in der Nähe unseres Camps Elefanten beim Trinken beobachten!

Das Reservat ist 5000 Hektar groß und ist ein rettender Hafen für wild lebende Tiere, denn im südlichen Afrika gibt es schwerwiegende Umweltprobleme: Dürre, Abholzung, illegale Jagd sowie das Vordringen der Wüste. Zwar sieht man noch wild lebende Tiere in ganz Südafrika, aber die Menschen haben die meisten Elefanten, Löwen, Rhinozerosse, Büffel und Leoparden an die Grenzen abgedrängt.

Da sich die Tiere nicht nach Ländergrenzen richten, gibt es in der Länderecke zwischen Südafrika, Botswana und Mosambik viele grenzübergreifende Projekte. Wir arbeiten daran, das Kwa Tuli Reservat mit benachbarten Reservaten zusammenzuschließen, um der größeren "Trans Frontier Conservation Area" beizutreten. Unser Naturschutz - Projekt findet auf der Seite Botswanas statt.

Deine Aufgaben im Naturschutz - Projekt in Südafrika

Naturschutz in Südafrika

Du wirst dich hauptsächlich in unserem Basis - Camp aufhalten. Es befindet sich inmitten einer wunderschönen wilden Landschaft, in der es von Tieren nur so wimmelt! Keine Angst, unsere qualifizierten Mitarbeiter sorgen für deine Sicherheit.

Im Reservat wirst du dich unter anderem an Studien über Elefanten und anderen Tieren beteiligen. Teilweise kannst du Elefanten direkt beobachten, in anderen Fällen kannst du Aufnahmen von Sensorenkameras auswerten. Die Aufnahmen helfen dabei, einen Überblick zu erhalten, welche Tiere in der Region leben und wie viele es sind. Auch ihre Wanderbewegungen können so nachverfolgt werden. Neben den Wanderbewegungen wird auch das Nahrungsaufnahme - Verhalten von Elefanten untersucht.

Neben den Tieren werden auch Pflanzen gezählt - beispielsweise die mächtigen Affenbrot - Bäume, von denen einige auf über 1000 Jahre geschätzt werden! Sämtliche Daten, die wir sammeln, dienen der Erforschung der Tiere und ihrer Wandergewohnheiten und werden an andere Naturschutzgruppen weitergeleitet.

Natürlich gib es noch mehr zu tun! Weitere Aktivitäten im Natur - Reservat sind beispielsweise:

  • Erosionsschutz und Urbarmachung der Erde in gefährdeten Gebieten
  • Errichten neuer Konstruktionen wie etwa einem Hochsitz
  • Zählung und Schutz des Affenbrotbaumes
  • Das Anlegen und der Schutz von Dämmen
  • Wege im Reservat verbessern und neue Straßen anlegen
  • Erfassung des Wildbestands, darunter Säugetiere und Vögel, indem beispielsweise Kameras aufgestellt oder die Tiere von Beobachtungspunkten aus gesichtet werden
  • Beseitigen von alten Zäunen, in denen sich immer wieder Tiere verfangen
  • Beobachtung der Abwanderung von Elefanten und dessen Auswirkungen auf die biologische Vielfalt im Reservat
  • Wasserstellen anlegen für Tiere
  • Teilnahme an Anti – Wilderei - Streife

Darüber hinaus wirst du vieles über die Tiere und Pflanzen im Reservat lernen und darüber, wie du sie identifizierst und klassifizierst.

Arbeitszeiten im Naturschutz – Camp

Also Freiwilliger arbeitest du durchschnittlich fünf bis sechs Stunden pro Tag, vier Stunden am noch kühlen Morgen um eher anstrengenden Tätigkeiten nachzugehen und zwei am späten Nachmittag. In der Zeit dazwischen wird in der Regel zum Essen, Schwimmen, schlafen und kühl bleiben genutzt.

Die Arbeit wird unter allen Freiwilligen mithilfe eines Stundenplans gerecht aufgeteilt. Unser geschultes Personal vor Ort steht dir stets zur Seite, um die Arbeit zu überwachen und zu unterstützen.

Unterbringung im Naturschutz - Projekt in Südafrika

Freiwillige im Naturschutz – Projekt in Botswana suchen Fährten an einer Straße im Tuli Wildreservat

Im Reservat arbeitest und wohnst du mit anderen Freiwilligen und Wildhütern zusammen. Das Camp befindet sich auf der botswanischen Seite des Reservats. Untergebracht bist du hier in großen 6-Personen - Zelten, die nach Geschlechtern getrennt sind. In der Mitte der Zelte gibt es einen großen offenen Gemeinschaftsbereich, in dem auch gekocht wird. Meist tradtionell über einem "Braai" - eine Art südafrikanisches Barbecue! Das Camp ist gut ausgestattet, so gibt es beispielsweise Duschen mit heißem Wasser.

Deine Freizeit kannst du mit anderen Freiwilligen bei Brettspielen verbringen, Dart oder Karten oder einfach mit einem guten Buch unter einem der nahe gelegene Bäume entspannen. Einmal die Woche macht ein Mitarbeiter mit einem Freiwilligen einen Ausflug in die nächstgelegene Stadt, um den Kühlschrank aufzufüllen, nach Hause zu telefonieren und ein bisschen Zivilisation zu schnuppern bevor es wieder in die Abgeschiedenheit des afrikanischen Buschs geht.

An diesem Projekt kannst teilnehmen, solange du möchtest: Eine Dauer zwischen 2 Wochen und 3 Monaten und alles dazwischen ist möglich. Am besten ist es, wenn du an einem Montag ankommst. Über Weihnachten ist das Projekt ca. 3 Wochen lang geschlossen, von Mitte Dezember bis Anfang Januar.

South Africa Conservation Management plan
Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲