Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Jessica Peach - Schulferien - Specials, Spanisch & Umweltschutz in Mexiko

mexiko-naturschutz-and-spanisch-sprachkurs

In diesen Sommerferien habe ich mich dazu entschieden, etwas zu machen, dass mit meinen Leistungskursen in der Schule zu tun hat, nämlich Spanisch, Biologie und Geografie. Als ich über die Schulferien - Specials für 16 bis 19 Jährige von Projects Abroad gestolpert bin, hat es mir das Projekt in Mexiko sofort angetan: Freiwilligenarbeit und das im Bereich Naturschutz mit seltenen Schildkröten, das war genau mein Ding.

Erste Eindrücke

Ich habe mir schon gedacht, dass die anderen Freiwilligen, die ich durch die Reise kennen lernen würde eine ähnliche Einstellung haben würden wie ich, und das hat auch vollkommen gestimmt. Auch wenn einige eine andere Muttersprache hatten, haben wir uns alle sofort super gut verstanden.

Als wir in Guadalajara ankamen, waren dort bereits einige andere Gruppen auch viele andere der Gruppe bereits dort und wir konnten uns nun alle kennenlernen: Insgesamt waren wir 13 Freiwillige. Wir sind dann zum Projects Abroad Büro gefahren worden, welches sich in einem Gebäude in einem wunderschönen Teil von Guadalajara befindet und dort hat man sich sehr freundlich um uns gekümmert, bis die restlichen Freiwilligen unserer Gruppe angekommen waren.

mexiko-naturschutz-and-spanisch-sprachkurs

Wir haben uns be idem Kartenspiel “Go Fish” alle besser kennenlernen können und nach einer kurzen Wartezeit sind wir in unser Camp an der Küste gebracht worden, welches ein paar –Stunden von Guadalajara entfernt war. Ich erinnere mich noch daran, als unser Bus am Strand angehalten hat. Alle Freiwilligen haben sich umgeschaut und konnten ihren Augen nicht trauen, es sah aus wie im Paradies!

Das Projekt

Als ich gemeinsam mit meinen neuen Freunden ein Nest mit frischgeschlüpften Schildkrötent entdeckt habe und wir ihnen geholfen haben, ins Meer zu gelangen, bevor ihnen zu warm im schwarzen Vulkansand wurde, waren die Anstrengungen der Arbeit vergessen. Das war eine der vielen lohnenden Erfahrungen, die ich während meiner Zeit dort hatte. Auch der zweistündige Spanischunterrichts, der täglich stattfand, mit einem wundervollen mexikanischen Lehrer, hat sehr viel Spaß gemacht. Ich habe besonders die nächtlichen Patrouillengänge sehr genossen, bei denen wir den Strand mit Quadbikes auf und ab gefahren sind und nach Schildkröteneiern gesucht haben.

mexiko-naturschutz-and-spanisch-sprachkurs

Ein Erlebnis ist mir hierbei besonders in Erinnerung geblieben: Nach einen heftigen Regensturm war ich auf Patrouille und plätzlich ist die dicke Wolkendecke aufgerissen und ich hatte einen unglaublich klaren Blick auf den Sternenhimmel. Am Horizon war der Sturm immer noch ab und zu zu sehen und es blitzte gelegendlich. In mitten der Natur zu leben und das weit weg von der Stadt – das hat mich die Natur wirklich zu schätzen gelehrt! Es hat sich sehr gut und richtig angefühlt, sich für den Umweltschutz einzusetzen.

Wähend unseres Aufenthaltes haben wir außerdem ein Krokodilforschungszentrum besucht und haben eine Studie Untersuchung gemacht, über all die wundervollen Vögel die hier in der Lagoone leben. Wir haben den Mitarbeitern außerdem geholfen, die Türen der Krokodil- Behausungen zu streichen – und das von innen!

Meine Unterkunft

mexiko-naturschutz-and-spanisch-sprachkurs

Zusammen mit den anderen Mädels habe ich in einer wundervollen Strandhütte gelebt, was wirklich viel Spaß gemacht hat.

Unsere letzte Nacht haben wir in Guadalajara verbracht, um unseren Flug am nächsten Tag zu erwischen. Wir sind in Gruppen aufgeteilt worden und haben bei verschiedenen Gastfamilien gewohnt. Ich war in einer Gruppe mit vier anderen zusammen und wir hatten am letzten abend Zeit für uns.

Freizeit

An einem Wochenende während unseres zweiwöchigen Aufenthaltes, haben wir das Strandresort Malaque besucht, welches ein beliebtes Reiseziel bei den Mexikanern ist. Wir hatten eine wunderschöne Zeit dort, unser Hotel hatte einen Pool und der Strand war gleich um die Ecke, sodass wir sogar Banana Boat gefahren sind. Hier haben wir außerdem die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen gelernt: Wir hatten nämlich Frischwasserduschen! Wir hatten eine tolle Zeit und haben richtig gut entspannen können und am Ende des Wochenendes waren wir bereit für die harte Arbeit im Camp.

Zusammenfassung

mexiko-naturschutz-and-spanisch-sprachkurs

Meine Reise mit Projects Abroad nach Mexiko war eine tolle Erfahrung. Ich bin mir nun auch sicher, dass ich noch mehr Freiwilligenarbeit leisten will und das schon bald in meinem Freiwilligen Sozialen Jahr. Auch mein Selbstbewusstsein ist auf dieser Reise gestärkt worden, weil ich so viele neue Dinge gemacht habe: ich habe neue Leute getroffen und neue Freunde gefunden, mein Spanisch hat sich verbessert und am aller meisten natürlich: Ich bin alleine gereist und habe ein Abenteuer erlebt, ohne dass meine Eltern oder Freunde in der Nähe waren und mir hätten helfen können.

Ich hoffe sehr, dass mein Erfarhungsbericht auch andere inspieriert hat, zu reisen und als Freiwilliger mit Projects Abroad zu engagieren. Projects Abroad hat mir wirklich ganz neue Seiten der Welt gezeigt und ich konnte gleichzeitig noch anderen helfen. Ich kann euch eines versprechen: Nach dieser Erfahrung werden ihr als ein neuer, selbstbewusster Mensch zurück nach Hause kehren.

Jessica Peach

Mehr zur Naturschutz & Spanisch Sprachkurs in Mexiko

Mehr zur Naturschutz

Mehr zu Mexiko

Dieser Bericht basiert auf individuellen Erfahrungen des/der Freiwilligen im Projekt und ist eine Momentaufnahme innerhalb eines bestimmten Zeitraumes. Bitte beachte, dass sich unsere Projekte in stetigen Wandel befinden und kontinuierlich auf die sich verändernden Bedürfnisse unserer Partnergemeinden zugeschnitten werden. Projektetappen werden nach und nach fertiggestellt und darauf aufbauend neue begonnen. Auch saisonale Wetterbedingungen im Zielland haben einen großen Einfluss auf unsere Projekte. Darum können deine Tätigkeitsbereiche und persönlichen Erfahrungen im Projekt von den Schilderungen in diesem Erfahrungsbericht abweichen. Für weitere Informationen über das, was dich im Projekt erwartet, schaue dir die Projektseite an oder lass dich von unseren Mitarbeiter/innen im deutschen Büro beraten.

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲