Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

“Welcome to Jamrock!!!”

sozialarbeit-jamaika-schule

Sport – Praktikum auf Jamaika von Michael Frank

Am 01.10.2010 um 7 Uhr, nur wenige Stunden nach meinen letzten Klausuren an der Universität, ging der Flieger von Stuttgart Richtung Montego Bay, Jamaika zum Fremdpraktikum. Nach etwa 20 Stunden, inklusive 7 Stunden Zeitverschiebung, kam ich endlich in der Karibik an, um dort mein 3-monatiges Fremdpraktikum zu absolvieren. Aber warum gerade das Fremdpraktikum im Ausland und Jamaika? Aufgrund meines Zivildienstes konnte ich direkt nach dem Abitur nichts ins Ausland. Daher war für mich klar, dass wenn die Möglichkeit eines Auslandaufenthaltes während meinem Studium zum Sozialarbeiter besteht, ich diese nützen will. Da ich mich durch die Reggae Musik seit Jahren mit Jamaika beschäftige und identifiziere, bekam ich auch von den dortigen Missstände mit, vor allem in den Bereichen Bildung und Soziales. Im Internet wurde ich dann auf Projects Abroad aufmerksam, die eine Praktikumsstelle an einer Grundschule und der Universität in Mandeville zur Verfügung hatten, - inkl. Sozialarbeiterin als Anleiterin, da es ein Praktikum fürs Studium war!

sozialarbeit-jamaika-gastvater

Untergebracht war ich bei meiner einheimischen Gastfamilie Allen. Dort wurde ich rund um die Uhr mit dem köstlichen Jamaican Food versorgt, von Jerked Chicken mit Rice & Peas bis hin zu Ackee & Saltfish. 4Tage die Woche arbeitete ich als Schulsoziarbeiter an der Grundschule von Albion und einmal pro Woche nahm ich an Social Work Seminaren an der Northern Caribbean University in Mandeville teil.

sozialarbeit-jamaika-funday

Das Erste, was mir in Jamaika aufgefallen war, waren die überaus freundlichen und hilfsbereiten Menschen. Jeder grüßte jeden auf der Straße und bot jedem seine Hilfe an, wenn diese nötig war. Daher war es auch nicht sehr schwer, sich in Jamaika einzuleben und zu integrieren. So herzlich wurde ich dann auch an meinem ersten Arbeitstag an der Schule von den Schülern empfangen. Keine 5 Minuten war ich an der Schule, schon hatte sich eine Schaar von Schülern um mich gebildet und jeder wollte eine Umarmung. Für mich bedeutete dies, dass diese Kinder nicht nur Bildung brauchten, sondern Liebe, Zuneigung und Aufmerksamkeit. Dinge, die man eigentlich von den eigenen Eltern bekommen sollte, nicht aber in all diesen Familien. Daher war der erste Arbeitstag gleich sehr prägend für meinen kompletten Aufenthalt und meine weitere Arbeit. Nicht nur Bildung, sondern auch etwas Liebe, Zuneigung und Aufmerksamkeit schenken, denn wenn nicht die Eltern, so wollte wenigstens ich es tun.

sozialarbeit-jamaika-relaxen

Neben der Arbeit unter der Woche stand natürlich noch das Reisen durch´s ganze Land an den Wochenenden auf dem Plan. Jeden Freitag, nach der Arbeit, ging es in den Buspark von Mandeville und los gingen die unvergesslichen Reisen mit den anderen Volunteers aus aller Welt: USA, Schweiz, England, Holland, Dänemark, etc.. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten standen natürlich auch einfach nur Relaxen an den traumhaften Stränden und Buchten hoch im Kurs sowie die zahlreichen Besuche von Konzerten oder Clubs.

sozialarbeit-jamaika-lehrerin

Ende Dezember stand dann der emotionale Abschied auf dem Programm. Neben einem kleinen jamaikanischen Geschenkkorb, hielten die Rektorin, mein Klassenlehrer und zwei meiner Schüler eine kleine Abschiedsrede und bedankten sich für die gemeinnützige Arbeit und den Spaß, den wir in den letzten 3 Monaten gemeinsam hatten. Als Fazit kann ich sagen, dass ich keinen Tag bereue und es immer wieder tun würde. Allein nur um die glücklichen Gesichter, die mir die Schüler und Schülerinnen jeden Tag schenkten, zu sehen: Eine Win-Win Situation, unter der Woche mit den Kids zu arbeiten und am Wochenende durch das traumhafte Land zu reisen - Jamaica land mi lov

Michael Frank

Mehr zur Sport - Praktikum auf Jamaika

Mehr zur Sport - Praktikum

Mehr zu Jamaika

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲