Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

„Ich war der glücklichste Mensch während meines Aufenthaltes in Costa Rica“

costa-rica-unterrichten-mutter

Englisch unterrichten in Costa Rica von Anna Bredow

Ich wusste schon lange, dass ich nach meinem Abitur ins Ausland gehen möchte um Freiwilligendienst zu leisten. Ich habe recht lange nach einer geeigneten Organisation gesucht und bin dann auf Projects Abroad gestoßen. Die Entscheidung nach Costa Rica zu gehen ist mir sehr leicht gefallen, denn man liest nur schöne Sachen über dieses Land. Am 01. Juli 2010 bin ich dort angekommen und wurde super nett von allen empfangen. Anfangs sprach ich kein Wort Spanisch, doch meine Gastmutter hat sich große Mühe gegeben, mir alles verständlich zu erklären. So habe ich auch nach und nach mehr gelernt. Zudem habe ich einen kurzen Sprachkurs gemacht, der mir Vieles erleichtert hat.

costa-rica-unterrichten-schule

Zwei Wochen nach meiner Ankunft habe ich dann angefangen zu arbeiten. Ich war super gespannt, wie das alles ablaufen wird, da ich die Menschen, insbesondere die Kinder, noch nicht wirklich gut verstehen konnte. Zum Glück war alles einfacher als gedacht: Ich konnte sehr gut mit der Englischlehrerin zusammen arbeiten und sie hat viel für mich übersetzt. Wer kreativ ist, mit Händen und Füßen kommuniziert und gerne Bilder an die Tafel malt, wird sicherlich keine Probleme haben, den Kindern etwas beizubringen. Es war immer eine Herausforderung, in der sechsten Klasse zu unterrichten. Die Schülerinnen und Schüler haben nämlich nicht viel Lust in der Schule zu sein und zu lernen. Sie hören nicht zu, laufen durch den Klassenraum, schreien rum und keinen interessiert es. Aber mit etwas Durchsetzungsvermögen und Geduld bekommt man die Kids in den Griff. Grundsätzlich sind die Schüler aber unglaublich süß und total lieb, insbesondere die jüngeren. Mir hat es richtig viel Spaß gemacht und ich fand es sehr traurig dort weg  zu müssen.

Costa Rica-unterrichten-reisen

Die Wochenenden waren immer wieder sehr beeindruckend und faszinierend. Wir waren im Regenwald, bei diversen Vulkanen und Nationalparks und natürlich bei sehr vielen, wunderschönen Stränden. Meine Highlights waren auf jeden Fall der Nationalpark Manuel Antonio, Puerto Viejo und der Vulkan Arenal. Diese drei Locations kann ich nur empfehlen.

Costa Rica-sozial-freiwillig

Diese sechs Monate waren einfach das Beste, was ich je in meinem Leben gemacht habe. Ich habe so viel Neues gelernt und kann jetzt sogar gut auf Spanisch kommunizieren. Dadurch, dass ich in so einem armen Land lebte, lernte ich auch das zu schätzen, was ich zuhause hab: ein eigenes Auto, heißes Wasser, Internet und so weiter. Die Ticos haben keinen Luxus, aber sie haben alles, was sie zum Leben brauchen und sind auch das glücklichste Volk der Welt. Ich selbst war auch der glücklichste Mensch während meines Aufenthalts in Costa Rica!

Anna Bredow

Mehr zum Unterrichten in Costa Rica

Mehr zum Unterrichten

Mehr zu Costa Rica

Dieser Bericht basiert auf individuellen Erfahrungen des/der Freiwilligen im Projekt und ist eine Momentaufnahme innerhalb eines bestimmten Zeitraumes. Bitte beachte, dass sich unsere Projekte in stetigen Wandel befinden und kontinuierlich auf die sich verändernden Bedürfnisse unserer Partnergemeinden zugeschnitten werden. Projektetappen werden nach und nach fertiggestellt und darauf aufbauend neue begonnen. Auch saisonale Wetterbedingungen im Zielland haben einen großen Einfluss auf unsere Projekte. Darum können deine Tätigkeitsbereiche und persönlichen Erfahrungen im Projekt von den Schilderungen in diesem Erfahrungsbericht abweichen. Für weitere Informationen über das, was dich im Projekt erwartet, schaue dir die Projektseite an oder lass dich von unseren Mitarbeiter/innen im deutschen Büro beraten.

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲