Feedback
You seem interested in our projects! Care to tell us more?
Das mache ich gern! Nicht jetzt, danke.

You are from: United States, Go to our American website.

aide humanitaire
Ruf’ uns an:
+49 ­(0)30 2345 7223
info@projects-abroad.de

Vietnam & ich

vietnam-wirtschaftspraktikum-freiwillge

Erfahrungen im Praktikum bei einer NGO in Vietnam von Michèle Herren aus Langenbruck (Schweiz)

Ende Dezember 2012 buchte ich bei Projects Abroad ein dreimonatiges Praktikum bei einer NGO in Hanoi und bald darauf sollte es auch schon losgehen. Nun hieß es: vietnamesische Geschichte repetieren und über das Land lesen, bevor ich dann wirklich abflog.

vietnam-wirtschaftspraktikum-sonnenuntergang

Mein erster Eindruck von Vietnam wird wohl auch der prägendste bleiben: Motorräder, Motorräder ÜBERALL! Das sollte sich in den nächsten drei Monaten auch nicht ändern. Jeden Morgen und Abend vor und nach der Arbeit wurde ich von meinem „eigenen“ Motorbike-Taxi-Fahrer abgeholt, danach folgte dann die Fahrt im chaotischen Verkehr- ein bisschen Zittern während diesen Fahrten gehörte immer dazu.

vietnam-wirtschaftspraktikum-hanoi

Ich habe schon ein bisschen Zeit gebraucht, um mich an „the vietnamese way“ zu gewöhnen - besonders während meiner ersten Arbeitstage als Freiwillige bei SCDI. Schließlich wurde ich beauftragt, einen Bericht über die Probleme von Kindern zu schreiben, deren Eltern im Gefängnis sind. Ein sehr spannendes Thema, über das ich mir bis zu diesem Zeitpunkt nie Gedanken gemacht hatte. Der fertige Bericht sollte dann als Grundlage für eine mögliche neue Abteilung von SCDI dienen. Neben der Arbeit bei SCDI unterrichtete ich gelegentlich auch Englisch in einem Spital.

vietnam-wirtschaftspraktikum-boot

Neben Arbeit und gutem Essen (oh ja, das Essen…) sind vor allen Dingen die Wochenendausflüge erwähnenswert. Ich war fast jedes Wochenende unterwegs - es gab so viel zu sehen, dass es nie langweilig wurde: Mai Chau, MocChau, Ninh Binh, CatBa oder auch nur die Sehenswürdigkeiten von Hanoi selber.

vietnam-wirtschaftspraktikum-reisterrassen

Natürlich war ich auch in der Ha-Long Bay und in Sapa- das sind ja schon fast obligatorische Ziele für Freiwillige in Hanoi. Nach Sapa reiste ich zusammen mit einer anderen Freiwilligen und vier meiner Mitarbeiterinnen von SCDI. Wir nahmen den Schlafbus, was schon für sich ein Abenteuer war. Die Betten waren doppelstöckig und so schmal, dass man sich nicht einmal auf die Seite drehen konnte. Doch die Schönheit Sapas entschädigte für die etwas unkomfortable Busreise: Die Berglandschaft ist atemberaubend und die Luft ist unglaublich frisch und rein.

Am beeindruckendsten fand ich persönlich die Region um Ninh Binh. Hält man sich ein wenig fern vom TamCoc Fluss, der Haupttouristenattraktion, erlebt man Ruhe, frische Luft, grüne Reisfelder und Felsenberge. Außerdem flogen wir nach Saigon, von dort durch das Mekong Delta bis nach PhuQuoc, einer wunderschönen Insel.

Viele Dinge werden mir von Vietnam in Erinnerung bleiben: die wunderschönen Landschaften, die Offenheit und Freundlichkeit der Leute, das gute Essen und vieles mehr.

Ich würde diese drei Monate gegen nichts eintauschen wollen (und bis heute vermisse ich die vietnamesische Fischsauce)!

Michèle Herren

Mehr zur Praktikum bei einer NGO in Vietnam

Mehr zur Wirtschaftspraktikum

Mehr zu Vietnam

Dieser Bericht basiert auf individuellen Erfahrungen des/der Freiwilligen im Projekt und ist eine Momentaufnahme innerhalb eines bestimmten Zeitraumes. Bitte beachte, dass sich unsere Projekte in stetigen Wandel befinden und kontinuierlich auf die sich verändernden Bedürfnisse unserer Partnergemeinden zugeschnitten werden. Projektetappen werden nach und nach fertiggestellt und darauf aufbauend neue begonnen. Auch saisonale Wetterbedingungen im Zielland haben einen großen Einfluss auf unsere Projekte. Darum können deine Tätigkeitsbereiche und persönlichen Erfahrungen im Projekt von den Schilderungen in diesem Erfahrungsbericht abweichen. Für weitere Informationen über das, was dich im Projekt erwartet, schaue dir die Projektseite an oder lass dich von unseren Mitarbeiter/innen im deutschen Büro beraten.

Weitere Erfahrungsberichte

Ruf' uns an:
+49­ (0)30 2345 7223
Global Gap Auslandsjahr
Nach oben ▲